Unnötige Niederlage gegen biedere Südbadener

6. Oktober 2013

Platzverweise gegen Mayer und Kraut

Das Spiel gegen den vom Ex-Profi Martin Braun trainierten FC Villingen begann mit rund 10 Minuten Verspätung, da die Villinger mehrfach im Stau standen. Zur Überraschung des Bruchsaler Anhangs konnte Denis Schwager wieder von Beginn an mitwirken.

IMG_3678

Nach dem gegenseitigen Abtasten bei Dauerregen kamen unsere Jungs etwas besser ins Spiel, doch nach einem Ballverlust im Mittelfeld fand ein Gästeakteur aus rund 23 Metern mit einem beherzten Schuss sein Glück als der Faustabwehrversuch unseres Keepers Kai Sauer im eigenen Tordreieck landete.

Unser Mittelfeld um Mayer, Rodriguez und Osipidis bemühte sich, Valencia und Schwager in Szene zu setzen, was kaum gelang. Schwager wirkte noch nicht 100% fit und Valencia verlor heute viele Bälle. In der 40. Minute erhielt nach einem Zweikampf und gegenseitigem Halten nur Mayer die gelbe Karte, der Zweikampfgegner ging „leer“ aus. Als Mayer kurz vor dem Halbzeitpfiff nach einem gegnerischen Tackling am 16er zu Fall ging, entschied der Schiedsrichter auf Schwalbe und stellte Mayer mit Gelb-Rot vom Platz! So ging es nach einem vermeidbaren Gegentor in Unterzahl in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel brachte Coach Schneider den laufstärkeren und vielseitig einsetzbaren Nees für Valencia, um das eigene Mittelfeld wieder voll zu besetzen. Doch schon nach fünf Spielminuten in Halbzeit zwei war die Partie quasi entschieden, als Plavci nach vermeintlicher Abseitsstellung frei vor Sauer auftauchte und zum 0:2 vollendete. Obwohl unsere Jungs das Spiel auch in Unterzahl weiterhin ausgeglichen gestalten konnten, kam Villingen nach einer weiteren stark abseitsverdächtigen Situation sogar zum 0:3 (65.). Als unmittelbar danach unser Kapitän Kraut nach einem Foulpfiff zu unseren Gunsten im Liegen von einem Villinger absichtlich angeschossen wurde und mit einem reflexartigen Ausweichen am Boden reagierte, wertete dies der Schiedsrichter erneut gegen uns und zeigte für diese vermeintliche Tätigkeit Rot. Anschließend sehnten alle Anhänger nur noch den Abpfiff herbei. Ein gebrauchter Tag bei bescheidenem Wetter: die haltbare Führung der Gäste, zwei Platzverweise und zwei wegen möglichem Abseits umstrittene Gegentore.

Doch unser Team zeigte Moral, leistete Widerstand und verhinderte trotz zweifacher Unterzahl immerhin weitere Gegentreffer. Die Leistung der Gäste während der 45 Minuten bzw. 20 minütigen doppelten Überzahl war allerdings auch nicht ruhmreich.

Während man von einer Rückkehr von Dis und Inguanta zum nächsten Spiel ausgehen kann, fällt nun Kraut aufgrund der roten Karte aus. So muss Mirko Schneider weiterhin improvisieren.

Spielzusammenfassung

Pressekonferenz

NEU IM FANSHOP

Fanshop
Werbepartner