Felix Magath bringt kein Glück – Klatsche gegen Spielberg

23. November 2013

Vor knapp 400 Zuschauern, darunter unser Ehrengast Felix Magath und einige Fans von Dynamo Dresden anlässlich des Abschlusstrainings ihres Teams vor dem Spiel gegen den KSC, begann unser Team vorsichtig und überließ den Gästen die Initiative. Nach acht Spielminuten wurde Wagner jedoch mustergültig frei gespielt, nutzte den Freilauf gegen den Gästekeeper jedoch nicht zur Führung. Nach 20 Minuten gelang stattdessen den Gästen die Führung:

Weindel verschätzte sich bei einer Flanke und sein direkter Kontrahent konnte nahezu unbedrängt zum 0:1 einköpfen. Nur sieben Minuten später erzielte Spielberg nach einer Ecke das 0:2. In der 40. Spielminute musste nach einem Zweikampf das Spiel für fast zehn Minuten unterbrochen werden, weil unser Keeper Sauer verletzt und benommen liegen blieb. Der Schiedsrichter wertete den vorherigen Zweikampf jedoch als Tätlichkeit und zeigte Sauer die rote Karte. So ging es zu zehnt und mit 0:2 Rückstand in die Kabine.

Unsere Jungs wollten es in der 2. Halbzeit noch einmal wissen und gaben nun endlich mehr Gas. Folge war der Anschlusstreffer zum 1:2 durch Schwager. Erinnerungen ans Hinspiel wurden präsent – jedoch nur für wenige Sekunden. Denn direkt danach stellte Spielberg aus abseitsverdächtiger Position den alten 2-Tore-Abstand wieder her. Unsere Jungs gaben jedoch weitrhin Gas und zwar nicht mehr nur mit langen Bällen in die Spitze wie noch in Halbzeit eins. Spielberg stand jedoch relativ sicher und hielt unseren Angriffsbemühungen stand. Kurz vor Spielende gelangen Spielberg dann sogar noch zwei weitere Treffer zum 1:5 Endstand gegen nun müde Bruchsaler.

 

NEU IM FANSHOP

Fanshop
Werbepartner