Deftige 0:5 Heimschlappe gegen starke Weinheimer

25. März 2016

Einen rabenschwarzen „Abend“ erlebte der 1.FC Bruchsal an Gründonnerstag.
Ohne den verletzten Sandro Inguanta, der dem FC in dieser Saison nach seinem Kreuz – sowie Innenbandriss im letzten Spiel bei Durlach-Aue, nicht mehr zur Verfügung stehen wird, ging man in die Partie gegen den Angstgegner aus Weinheim.
Der Gast startete selbstbewusst und zeigte von Anfang an, dass man von den letzten Ergebnissen des FC unbeeindruckt ist.
Beim Gastgeber lief unerklärlicherweise in der Anfangsphase nichts zusammen und so fing man in der 8.Minute bereits das 0:1 durch Ilhan.
Leider änderte dieser frühe Rückstand nichts am Spiel des FC, der Gast verstand es jede Angriffsbemühungen im Keim zu ersticken und spielte seinerseits schnell und schnörgellos Angriff auf Angriff, Richtung FC Tor.
In der 18.Minute schon eine Art Vorentscheidung als der Weinheimer Lerchl ungehindert per Kopfball das 0:2 erzielte.
Jetzt brachen langsam alle Dämme und so war das 0:3 in der 22.Minute durch Adamek nur eine logische Folge.
Trainer Arnold Dybek mußte reagieren und brachte in der 28.Minute,Göksel für Florian Huck und Panneercheluam für Diebold , doch am Spiel änderte dies zunächst nichts, die Fehlerquote war an diesem Abend einfach zu hoch und der Gegner zu stark.
Zu allem Übel war Trainer Dybek kurz vor dem Halbzeitpfiff noch gezwungen die dritte Auswechslung zu tätigen, da sich Lukas Durst verletzte, für ihn kam Mohamed Al-Mouctar.
Somit konnte der Coach in der zweiten Hälfte nicht mehr groß eingreifen.
Der Gast mit der sicheren Führung im Nacken lies es zu Beginn des zweiten Durchgangs sichtlich langsamer angehen und somit kam der FC etwas besser ins Spiel, konnte daraus aber leider nichts zählbares machen.
In der 64.Minute sorgte Thomas Süss von der TSG für das 0:4 und wieder wurde es ihm viel zu leicht gemacht.
Nach 71 Minuten stand der FC dann auch noch ohne Spielführer Isa Kaykun da, der mit einer roten Karte des Feldes verwiesen wurde.
Es passte an diesem gebrauchten Abend einfach alles zusammen, so gab es in der 81.Minute zum Schlusspunkt auch noch einen Elfmeter für die Gäste, den Ilhan zum 0:5 verwandelte.
Ein verdienter Sieg für den Gast aus Weinheim der über weite Strecken die klar bessere Mannschaft war und den FC auf dem falschen Fuß erwischte.
Redebedarf wird es sicher beim FC geben, denn die positive Stimmung nach den letzten Spielen ist mit einem Spiel wieder zerstört worden.
Aber es geht weiter und es wird sicher nicht einfacher den am nächsten Wochenende , geht es zu FC-Astoria Walldorf 2 .

NEU IM FANSHOP

Fanshop
Werbepartner