Müdes 1:1 zwischen dem FC Spöck und dem 1.FC Bruchsal

8. Mai 2016

Am späten Sonntagmittag und bei herrlichem Fußballwetter, bestritt der 1.FC Bruchsal sein vorletztes Auswärtsspiel in dieser Saison.
Doch schon früh sah man beiden Teams an, dass die Luft irgendwie raus ist.
Der 1.FC Bruchsal hatte zwar leichte Feldvorteile, konnte daraus aber kein Kapital schlagen.
Viel wurde der Ball im Mittelfeld hin und her gespielt, klare Torchancen blieben Mangelware.
In der 23.Minute musste dann zu allem Übel auch noch Andreas Macelski verletzungsbedingt ausgewechselt werden, für ihn kam Serda Yurdakul in die Partie.
Nur eine Minute später scheiterte Michael Schick mit einem Lattenkracher nach einem Freistoß nur knapp.
Viel mehr gab es in einer enttäuschenden, an Höhepunkten armen
Verbandsliga – Partie in Hälfte eins nicht zu sehen.
Unverändert kamen beide Mannschaften zur zweiten Hälfte aufs Spielfeld zurück.
Auch das Spiel blieb unverändert, viele Ballverluste und ungenaue Zuspiele prägten die Partie.
In der 52.Minute, dann wie aus heiterem Himmel das 1:0 für den Gastgeber durch Kadir Islow.
Elvir Hodzic musste jetzt reagieren und brachte in der 55.Minute Dino
Mujcic für Mohamed Al-Mouctar und weitere fünf Minuten später noch Marius Diebold für den angeschlagenen Denis Schwager.
Im Spiel nach vorne blieb es aber weiter harmlos und so blieb es weiter bei der knappen 1:0 Führung der Gastgeber die den bitteren Gang in die Landesliga wohl nicht mehr verhindern können.
In der 88.Minute noch mal Freistoß für den 1.FC Bruchsal, Marius Diebold schießt und Kapitän Isa Kaykun ist zur Stelle und köpft zum 1:1 ein.
Danach wartete jeder nur noch auf den Schlusspfiff des Unparteiischen Sebastian Reichert der keine Probleme in dieser fairen Partie hatte.
Am kommenden Freitag, erwartet der 1.FC im heimischen Stadion den ASV Durlach zum vorletzten Heimspiel dieser Saison.

NEU IM FANSHOP

Fanshop
Werbepartner