1:1 in Heddesheim, 1.FCB stößt Fortuna vom Thron

16. Oktober 2016

Eine teils hektische und verbissene Partie sahen die Zuschauer am Sonntagmittag im Heddesheimer Stadion.
Der Gastgeber machte von Beginn an Druck, sodass der 1.FC nur schwer ins Spiel kam.
Hinten stand der 1.FC aber wieder recht gut, sodass auch Heddesheim nicht viele klare Möglichkeiten hatte, eine aber nutzten sie in der 20.Minute zum 1:0, als Yannick Tewelde aus kurzer Distanz traf.
Nach der Führung änderte zunächst nichts am Spiel des 1.FC der noch mehr aus dem Konzept gebracht wurde.
Der letzte Versuch der ersten Hälfte brachte dann den erhofften Ausgleich. Nach einem Foul an Lukas Durst gab es einen Freistoß aus gut 20 Metern, den Göksel Durmus über die Abwehr hinweg zum 1:1 verwandelte.
Danach gab es nur noch den Halbzeitpfiff von Schiedsrichter Zanke der nicht immer den sichersten Eindruck machte.
Auch Trainer Hicham Ouaki sah das einiges nicht so gelaufen war, wie er es sich gedacht hatte und stellte daher auf 4-4-2 Standard um.
Zu Beginn des zweiten Durchgangs brachte Ouaki Kevin Esswein für Tobias Schongar in die Partie und der brachte auch neuen Schwung mit ins Spiel.
Mit der Zeit wurde man immer sicherer und stellte das bessere Team das sich mehr klare Möglichkeiten erspielte. In der 60. Minute verpasste Esswein nur knapp eine Flanke von Lukas Durst und in der 63. Minute lag die Führung erneut in der Luft, nach einer schönen Kombination von Pavkovic der auf Esswein spielte, kam Durmus einen Schritt zu spät um den Ball von Esswein zu verwerten.
In der 70.Minute klärte Serdar Yurdakul auf der Linie einen Ball des Heddesheimer Kniehl.
Den anschließenden Konter durch Durmus entschärfte der Heddesheimer Keeper Tsiflidis, der in der 78.Minute erneut alles geben musste als Pavkovic und Durst gleich eine Doppelchance hatten. Leider gab es in dieser zweiten Hälfte auch immer wieder Unterbrechungen und Diskusionen auf und neben dem Platz. Überhaupt war jede Menge Unruhe auf dem Platz wo der 1.FC Bruchsal jetzt die klar bessere Mannschaft war, was auch Trainer Hicham Ouaki nach dem Spiel feststellte.
In der 89. Minute kam noch Mike Weindel für Lukas Durst in die Partie die kurz danach abgepfiffen wurde.
Danach spielten sich teils tumultartige Szenen auf dem Platz ab, die in Beleidigungen und teils rassistische Äußerungen endeten.
Wobei unser Spieler Göksel Durmus immer wieder verbal angegriffen wurde, was sich auch schon in den 90 Minuten auf dem Platz zeigte.
Situationen die man nicht auf, oder neben dem Platz sehen möchte und die einen bitteren Beigeschmack hinterlassen.
Trainer Ouaki trauerte nach dem Spiel noch etwas den vergebenen Chancen nach und meinte das man die große Chance zum Sieg nicht genutzt hat.
Dennoch war er mit der Art und Weise wie die Mannschaft gespielt hat zufrieden und stellte klar das dies kein Rückschritt war, sondern eine Bestätigung, dass man sich auf dem richtigen Weg befindet.
Den Punkt nimmt der 1.FC gerne mit nach Bruchsal und ab jetzt liegt die Konzentration schon wieder beim nächsten Spiel meinte Ouaki zum Abschluss.

Aufstellung 1.FC Bruchsal:

O.Nell, I.Kaykun, F.Ehinger, G. Pannerselvam, M.Diebold, M.Pavkovic, G.Durmus, D.Reiss, S.Yurdakul, L.Ddurst (89. Min M.Weindel), T.Schongar (46. Min K.Esswein)
Bank:

Y.Gick, F.Glagla, M.Weindel, Silva Vasconcelos C, K.Esswein, D.Karlein
Tore:
(20. Min) 1:0 Yannick Tewelde, (45. Min) 1:1 Göksel Durmus
Schiedsrichter: Joshua Zanke ( Neulingen), Philipp Hofheinz, Can Torun

NEU IM FANSHOP

Fanshop
Werbepartner