1.FCB siegt nach holprigem Start klar gegen Zuzenhausen

20. November 2016

Bei bestem Wetter empfing der 1.FCB am Sonntagmittag im Sportzentrum den FC Zuzenhausen.
Nach den letzten Spielen war die Ausgangslage für den 1.FCB klar. Ein weiterer Erfolg sollte gegen den FCZ folgen, doch der Gast aus dem Rhein-Neckar Kreis hatte da wohl was dagegen und machte es dem 1.FCB zunächst schwerer als erwartet.
Man tat sich anfangs mehr als schwer, es wollte einfach nicht viel gelingen, schon im Spielaufbau wurden viele Fehler gemacht, die der Gast aber selbst nicht nutzen konnte, denn spätestens an der Strafraumgrenze war der Gast mit seinem Latein auch am Ende.
Ein Rätsel auch für Trainer Hicham Ouaki, der mit einer gesunden Portion Respekt das Spiel gegen einen Gegner, der seine klare Vorgabe hat angegangen ist. Die ersten 20 Minuten habe sein Team nicht das gespielt was eigentlich geplant war.
Als Problem sah der Trainer, dass Dominik Reiß für seinen Geschmack zu tief stand und daher die Unterstützung für das zentrale Mittelfeld mit Malsam und Diebold einfach fehlte.
Von außen hatte der Trainer nur wenig Möglichkeiten auf das Spiel einzuwirken und so sah er sich gezwungen das Spiel vor der Pause noch umzustellen, und prompt ging es dann auch etwas besser.
In der 28.Minute musste Mistele im Gästetor gegen Pavkovic retten und in der 34. Minute traf Durmus einen Ball von Malsam nicht richtig, sodass auch diese Möglichkeit nicht genutzt wurde.
Aber nur eine Minute später nach einem Foul an Jonas Malsam und dem Elfmeterpfiff von Schiedsrichter Icli verwandelte Kapitän Isa Kaykun sicher zum 1:0 für den 1.FC Bruchsal.
Mit dieser knappen aber nicht unverdienten Führung ging es in die Halbzeitpause.
Aus der Halbzeitpause kam der 1.FCB wie verwandelt heraus, nach einem langen Ball von Malsam auf Durmus, der nur noch den Gäste-Keeper vor sich hatte stand es 2:0.
Die Aktionen wurden jetzt sicherer und der Druck auf die Gäste immer höher. In der 59.Minute kam Neuzugang Chris Roosevelt Jones für Kevin Esswein in die Partie und in der 67. Minute noch Miguel Saez Mota für Marius Diebold.
Nun hatte man den Gegner voll im Griff und konnte sein gewohntes Spiel spielen.
Vom Gegner, der sich anscheinend ergeben hatte war nicht mehr viel zu sehen. Jonas Malsam sorgte schließlich in der 72.Minute aus kurzer Distanz für das 3:0.
Danach kam noch Lukas Durst für Gonas Panneerselvam in der 74.Minute in die Partie und nur eine Minute später, erzielte er dann sogar noch das 4:0.
Das Spiel war gelaufen und Trainer Hicham Ouaki brachte noch Serdar Yurdakul in der 77.Minute für Tobias Schongar.
Zwei Minuten später scheiterte Durmus noch mal, als der Ball knapp am Tor vorbei ging.
Am Ende stand ein klarer 4:0 Heimerfolg mir einer überzeugenden Leistung in der zweiten Hälfte und 3 weiteren Punkten in der Tabelle.
Trainer Ouaki meinte nach der Partie, dass er die klare Dominanz gegen diesen Gegner nicht erwartet hätte und das man deutlich höher hätte gewinnen müssen, da der Gegner eigentlich keine Chance heute hatte.
Er freue sich sehr über diesen weiteren Erfolg, der klar für die Mannschaft spricht, aber auch für die Spieler auf der Bank da wir keine Ersatzspieler haben, denn wir sind ein Team eine Mannschaft.
Er habe heute seinen Job in Bruchsal richtig genossen, er habe heute 11 Mann auf dem Platz und vier geile Spieler auf der Bank gehabt, sodass er arbeiten konnte wie er wollte und es war einfach schön das man die Arbeit mit dem klaren Sieg einfach wieder bestätigt habe.
Aufstellung 1.FC Bruchsal:
O.Nell, I.Kaykun, F.Ehinger, G.Panneerselvam (74. Min. L.Durst), J.Malsam, M.Pavkovic, G.Durmus, D.Reiß, T.Schonagar (77.Min. S.Yurdakul), K.Esswein (59.Min. C.Jones), M.Diebold (67.Min. Miguel Saez Mota)

Bank:
Y.Gick, C.Jones, P.Walch, S.Yurdakul, L.Durst, Miguel Saez Mota

Tore:
1:0 Isa Kaykun (36. Min.), 2:0 Goöksel Durmus (46.Min.), 3:0 Jonas Malsam (72.Min.), 4:0 Lukas Durst (75.Min.)

Schiedsrichter:
Fatih Kerem Icli (Lauda), Roman Deppisch, Benedikt Ertl

NEU IM FANSHOP

Fanshop
Werbepartner