Individuelle Fehler kosten den Sieg

4. Dezember 2016

Nach der Niederlage am letzten Wochenende beim Tabellenführer TSG Weinheim, wollte man beim 1.FC mit einem Sieg gegen den SV98 Schwetzingen zurück in die Erfolgsspur, am Ende musste man sich jedoch mit einem 2:2 zufrieden geben.
Dabei sah es zu Beginn der Partie, vor der auch in Bruchsal der Opfer des schrecklichen Flugzeugabsturzes gedacht wurde, ganz gut aus.
Der Gastgeber versuchte schnell das Spiel an sich zu reißen und so entwickelte sich von Anfang an eine rasante Partie.
Schwetzingen machte seine Sache gut und war bei schnellen Gegenangriffen stets gefährlich, bereits in der 6.Minute verpassten sie das Tor nur knapp.
Jonas Malsam hatte in der 13.Minute Pech, als sein Schuss knapp über die Latte strich.
Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten wie in der 19.Minute als der SV-Keeper gerade noch einen Ball von Jonas Malsam entschärfen konnte und der Nachschuss von Pavkovic über das Tor ging.
Auf der anderen Seite scheiterte Fetzer vom SV98, der das leere Tor verfehlte.
Dann kam noch mehr Farbe ins Spiel, zuerst sah der FC Kapitän Isa Kaykun in der 35. Minute die gelb-rote Karte und in der 39.Minute war es beim Gast Michael Bitz der den gelb-roten Karton sah.
Danach beruhigte sich wieder alles und man ging mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.
Schwungvoll ging es auch im zweiten Abschnitt weiter und nach einem Torwartfehler reagierte Pavkovic am schnellsten und erzielte aus kurzer Distanz das 1:0 für die Hausherren.
In der 52. Minute hatte der Gast wieder Pech nachdem sie die FC Abwehr umspielt hatten aber der Ball knapp über die Latte ging.
Für den angeschlagenen Serdar Yurdakul brachte Coach Ouaki in der 62.Minute
Miguel Saez Mota in die Partie und in der 63. Minute folgte noch D.Karlein für Lukas Durst.
Nach dem 2:0 in der 71.Minute durch Mario Pavkovic und der gelb-roten Karte für den Schwetzinger Örum schien die Partie entschieden, doch wie bekannt sollte es anders kommen.
Ein Freistoß in der 77.Minute brachte dann die Wende, clever und abgezockt wartete der Gast nicht lange und spielte schnell den Ball, bevor die Abwehrreihe des 1.FCB wusste was Sache ist und Patrick Fetzer für seine Farben zum 2:1 traf.
Kurz danach konnte der der Gäste – Keeper einen Ball von Jonas Malsam klären was sicher die Entscheidung gewesen wäre.Die Spannung stieg, der 1.FCB wollte das dritte Tor und der Gast den Ausgleich.
In der 84.Minute eine unnötige Abwehraktion im FC-Strafraum was einen Elfmeterpfiff von Schiedsrichter Christian Gehring zur Folge hatte.
Diese Chance lies sich der Schwetzinger Fetzer nicht entgehen und erzielte das 2:2, wenngleich Oliver Nell in die richtige Ecke flog.
Marius Diebold scheiterte im Anschluss in der 85.Minute noch mit einem Freistoss, bevor auch er in der 86. Minute noch die gelb-rote Karte sah.
Danach tat sich nicht mehr viel und es blieb beim 2:2 zum Rückrundenstart.
Ein Punktgewinn mit dem man in Bruchsal nicht zufrieden sein kann und auch nicht ist, zumal am 11.Dezember das Nachholspiel gegen den ASV Durlach ansteht und in dieser brisanten Partie dem Coach nun wichtige Spieler fehlen werden.
Trainer Hicham Ouaki meinte nach dem Spiel etwas enttäuscht, dass der SV98 ein hervorragendes Offensivspiel besitzt und es einfach schwierig ist vom Umschaltspiel zu verteidigen.
Durch das 4:0 gegen Lauda und dem Spiel gegen Weinheim wo sie zweimal in Führung gingen, haben wir gewusst was sie können.Dennoch sah Ouaki den 1.FCB besser im Spiel obwohl man immer in Probleme kam, wenn der SV98 den Ball im Umschaltspiel erobert hatten.Mit der Zeit habe der 1.FCB das Spiel in den Griff bekommen, leider kam dann in der 35.Minute die gelb-rote Karte, die alles etwas durcheinander brachte, daran änderte auch die gelb-rote Karte für Schwetzingen nichts.
In der zweiten Hälfte sei man anders aufgetreten, man habe die Überzahl im Mittelfeld ausgespielt und die zwei Tore gemacht und auch das dritte oder vierte sei möglich gewesen, doch leider hat man sie nicht gemacht.
Der Gast hatte kaum klare Möglichkeiten im zweiten Durchgang und so hätte man das Spiel einfach gewinnen müssen.
Trainer Ouaki meinte weiter, dass zwei individuelle Fehler den SV98 wieder zurück ins Spiel brachte und dies sei schon traurig.
Auch die Tatsache das nun im Spiel gegen Durlach weitere wichtige Spieler fehlen werden, dabei nahm er Marius Diebold in Schutz der den Ball mit Sicherheit nicht wegschlagen wollte damit die Zeit vergeht, denn beim 1.FCB wollte man den Sieg noch erringen, doch leider habe der Schiedsrichter sehr schnell reagiert.
Es macht die Sache nicht einfacher, aber es wird weiter gehen die Mannschaft wird sich zusammenraufen und weiter alles geben.

Aufstellung 1.FC Bruchsal:
O.Nell, I.Kaykun, F.Ehinger, G.Panneerselvam, J.Malsam, M.Diebold, M.Pavkovic, C.Jones, S.Yurdakul (62.Min. Miguel Saez Mota, L.Durst (63.Min. D.Karlein), K.Esswein

Bank:
Y.Gick, A.Bakel, P.Walch, D.Reiß, F.Glagla, D.Karlein, Miguel Saez Mota, C.Otto

Tore:
1:0 Mario Pavkovic (48.Min.) 2:0 Mario Pavkovic (71.Min.) 2:1 Patrick Fetzer (77.Min.), 2:2 Patrick Fetzer (84.Min.)

Schiedsrichter:
Christian Gehring ( Biberbach), Julian Schmid, Philipp Kirn

 

5

5118

NEU IM FANSHOP

Fanshop
Werbepartner