1:1 im Derby in Durlach

7. Oktober 2017

1:1 im Derby in Durlach
Nach der Heimniederlage gegen Heddesheim wollte man einiges im Spiel ändern und nicht dieselben Fehler wiederholen, doch war auch beim Gastspiel in Durlach nicht alles so wie es sich der Trainer vorstellte.
Das Team das kompakt im Mittelfeld stehen wollte, agierte einfach wieder zu behäbig und machte es dem ASV zu leicht. Immer wieder wurden lange Bälle nach vorne gespielt wie auch Trainer Ouaki nach dem Spiel bemängelte. Dadurch ergaben sich immer wieder Standartsituationen vorm Strafraum die auch allesamt ihre Gefährlichkeit hatten.
Dazu wurden viele Zweikämpfe verloren und viele Bälle kamen erst gar nicht an.
Einige Male musste Oliver Nell im Kasten des FC sein Können unter Beweis stellen. In der 33.Minute nach einem Eckball war dann die Führung für den Gastgeber perfekt, Torschütze war Patrick Berecko mit einem sogenannten Sonntagsschuss.
In der Halbzeitpause musste der Coach mal wieder Klartext sprechen und stellte das Spiel um. Marius Diebold kam für Chris Roosevelt Jones und Kevin Esswein für Tobias Schongar in die Partie.
Die nächste Chance hatte trotzdem der Gastgeber in der 53.Minute nach einem Konter, doch der Ball ging zum Glück über den Kasten. Danach kam in der 59. Minute noch Paulo Henrique Ursino Lima für Mario Pavkovic. Der FC wurde immer stärker und der ASV fand sich meist in der eigenen Abwehr.
Das Spiel wurde hitziger und der 1.FC drängte auf den Ausgleich. Dann überschlugen sich die Ereignisse, zunächst wird Jonas Malsam an der Strafraumgrenze gefoult und es ertönte sofort der Elfmeterpfiff von Schiedsrichter David Schmidt, danach teils lautstarke Diskussionen und plötzlich noch eine gelb-rote Karte für den Gastgeber.
Sebastian Rutz lies dies alles kalt und er verwandelte schließlich zum 1:1 in der 72.Minute. Der 1.FC erhöhte nochmals den Druck und hatte weitere Chancen, doch zuerst scheiterte Kevin Esswein am ASV Keeper in der 76.Minute und zwei Minuten später klärte der ASV Keeper einen Ball von Marius Diebold.
Kurze Zeit später hatten einige FC’ler schon den Torschrei auf den Lippen, doch es ertönte auch hier ein Pfiff wegen Abseits. Miguel Saez Mota wollte sich damit nicht abfinden und bekam dafür die gelbe Karte, kurze Zeit danach sah er nach einem Zweikampf die nächste gelbe Karte, also gelb-rot!
Mario Zelic kam noch in der 85.Minute für Felix Ehinger in die Partie.
Am Ende blieb es beim 1:1 im Derby und nach der 1.Hälfte muss man beim 1.FCB auch damit zufrieden sein.
Trainer Ouaki war mit dem was er in der ersten Hälfte sah nicht zufrieden, meinte aber, dass man nach der Umstellung in der zweiten Hälfte ein ordentliches Spiel zeigte, der Gegner war nur noch mit der Verteidigung beschäftigt und so nimmt man den Punkt eben mit.
Er fügte aber auch hinzu, dass man nach den letzten beiden Partien zu Recht nicht mehr auf Platz 1 steht, aber man wird wieder daraus lernen und er hofft, dass die Mannschaft jetzt den Unterschied zwischen tun und abwarten gesehen hat.
Jetzt heißt es sich schon auf das nächste Derby am kommenden Wochenende vorzubereiten, denn da erwartet man im heimischen Sportzentrum den Aufsteiger aus Kirrlach und da soll und muss der nächste „Dreier“ wieder unter Dach und Fach gebracht werden.

Aufstellung 1.FC Bruchsal:

O.Nell, C.Reuer, I.Kaykun, F.Ehinger (85.Min. M.Zelic), J.Malsam, M.Pavkovic (59.Min. P.Lima), C.Jones (46.Min. M.Diebold), I.Noura, T.Schongar (46.Min. K.Esswein), S.Rutz, M.Saez Mota

Bank:
B.Bolich, G.Panneerselvam, M.Diebold, A.Demirci, P.Lima, M.Zelic, K.Esswein

Tore:
1:0 Patrick Berecko (33.Min.), 1:1 (E) Sebastian Rutz (72.Min.)

Schiedsrichter:
David Schmidt (Ortenberg), Dominik Schmidt, Lukas Lindenmeier

NEU IM FANSHOP

Fanshop
Werbepartner