Erster „Dreier“ nach drei sieglosen Partien

21. Oktober 2017

Erster „Dreier“ nach drei sieglosen Partien

Große Erleichterung beim 1.FC Bruchsal nach dem knappen aber verdienten 3:2 Erfolg am Samstagmittag bei der TuS Bilfingen.
Nach drei Spielen ohne Sieg (2 Unentschieden, 1 Niederlage) war diese Partie enorm wichtig für Mannschaft und Trainer.
Mannschaft, Vorstand und Trainerstab haben sich deshalb noch vor Spielbeginn nochmals zusammengesetzt und da wurden klare Worte gefunden. Laut Ouaki geht zu viel Kraft verloren, da die Mannschaft nicht gemeinsam an einem Strang zieht und dies gilt es abzustellen.
Die klaren Worte hatten die gewünschte Wirkung, geschlossen kam das Team aus der Kabine und war von Anfang an hellwach.
Die erste Chance auch schon nach nur einer Minute, doch der Kopfball von Mario Pavkovic ging knapp über den Kasten.
Nach einem Fehlpass im Mittelfeld hatte der Gastgeber die erste Möglichkeit, doch Oliver Nell im FC-Kasten war zur Stelle und konnte klären.
Der FC entwickelte immer mehr Druck und erspielte sich weitere Möglichkeiten, in der 10.Minute wurde ein Ball von Kapitän Isa Kaykun auf der Linie geklärt.
In der 14.Minute wurde der FC endlich belohnt, als Paulo Henrique Ursino Lima mit einem satten Schuss ins rechte Eck das 0:1 gelang. In der Folgezeit weitere Möglichkeiten für die Barockstädter, doch wie schon so oft schaffte man es nicht das zweite nachzulegen.
In der 31.Minute musste Jonas Malsam, der nur noch den TuS Keeper vor sich hatte eigentlich zum 0:2 einnetzen, stattdessen läuft der FC in einen Konter, der gerade noch zur Ecke geklärt werden konnte. Der anschließende Eckball brachte dann aber doch noch den Ausgleich für den Gastgeber nachdem Dejan Svjetlanovic frei zum Kopfball kam.
Der FC ließ sich zunächst nicht aus der Ruhe bringen und ging mit dem 1:1 in die Halbzeitpause.
Den zweiten Durchgang begann der FC mit G.Panneerselvam der für Sebastian Rutz in die Partie kam.
I.Noura scheiterte in der 48.Minute am TuS – Keeper und in der 52.Minute jubelte auf der anderen Seite der Gastgeber.
Nach einer Ecke kommt Kevin Stoitzner an den Ball und versenkt die Kugel im Nachschuss zum 2:1 für die TuS.
Coach Ouaki wollte eine Botschaft an die Mannschaft senden und brachte K.Esswein in der 66.Minute für C.Jones.
Die Mannschaft verstand, dass sie jetzt in der Pflicht steht und erhöhte nochmal den Druck, sodass sich ein packendes Spiel entwickelte. Die Chancen häuften sich jetzt nachdem der FC immer mehr presste. In der 55.Minute ging ein Ball von Pavkovic knapp am Kasten vorbei, in der 61.Minute war der Keeper erneut gegen Pavkovic zur Stelle.
Die Zeit schien dem FC wegzulaufen, in der 70.Minute wurde ein Freistoß von Marius Diebold auf der Line geklärt, es war zum verrückt werden. F.Ehinger kam in der 72.Minute noch für I.Noura ins Spiel, dass an Spannung kaum noch zu überbieten war.
Kapitän Isa Kaykun war es schließlich, der nach einer Eck mit einem Kopfball den längst überfälligen Ausgleich markierte.
Der große Jubel blieb aber aus, denn jetzt wollte man noch mehr und nach einem direkten Freistoß von Marius Diebold und der Hilfe vom Keeper der TuS stand es in der 80. Minute 3:2 für den FC.
Noch war das Spiel aber nicht gelaufen, nach einem individuellen Fehler in der Abwehrreihe des FC, gab es in der 85.Minute noch einen Elfmeter, der zur Freude des FC aber nicht den Weg ins Tor fand, sondern an Latte hängen blieb und dann kein Problem mehr für Oliver Nell war.
Für den angeschlagenen Diebold kam in der 87.Minute noch Tobias Schongar ins Spiel, dass nach 4 Minuten Nachspielzeit abgepfiffen wurde.
Der Erleichterung über diesen Sieg war bei jedem zu spüren.
Hicham Ouaki meinte erleichtert nach der Partie, dass es ein gutes Verbandsligaspiel war und das für den 1.FC Bruchsal nur dieser Sieg zählt. Die Tabelle, die Statistik alles egal, man brauchte heute einfach den Sieg und den haben wir.
Er sagte aber auch, dass der Gegner heute auf Augenhöhe war.
Die Mannschaft ist heute wieder ein Stück zusammengerückt und dies ist für die Zukunft und die Ziele wo man hat gut und wichtig.

Aufstellung 1.FC Bruchsal:

O.Nell, C.Reuer, I.Kaykun, J.Malsam, M.Diebold(87.Min. T.Schongar), M.Pavkovic, C.Jones(66.Min. K.Esswein), I.Noura(72.Min. F.Ehinger), P.Lima, S.Rutz(46.Min. G.Panneerselvam), M.Saez Mota

Bank:
B.Bolich, F.Ehinger, G.Panneerselvam, A.Demirci, M.Zelic, T.Schongar, K.Esswein

Tore:
0:1 Paulo Henrique Ursino Lima (14.Min.), 1:1 Dejan Svjetlanovic, (33.Min.), 2:1 Kevin Stoitzner (52.Min.), 2:2 Isa Kaykun (78.Min.), 2:3 Marius Diebold (80.Min.)

Mehr Bilder gibt es wie immer auf unserer Facebook-Seite

https://www.facebook.com/1-FC-Bruchsal-120352964642410/?ref=br_rs

NEU IM FANSHOP

Fanshop
Werbepartner