Serie gerissen, 1.FC verliert verdient in Schwetzingen

25. März 2018

Serie gerissen, 1.FC verliert verdient in Schwetzingen

Die Serie von 5 Pflichtspielen ohne Niederlage wurde am Samstagmittag in Schwetzingen beendet.
Und dabei hatte man sich viel vorgenommen und ist auch gut in die Partie auf Kunstrasen gestartet.
Bereits in der 6.Spielminute ging man mit 1:0 in Führung, zunächst trifft M. Saez Mota einen Ball von Kevin Esswein nicht richtig, doch dafür ist Ursino Lima zur Stelle und netzt ein.
Einen besseren Start kann man sich eigentlich nicht wünschen, doch an diesem Tag lief einiges nicht so wie normal. In der 11 Minute entschärfte Jones gerade noch so einen Ball vom Schwetzinger Hocker.
Das Spiel kippte dann in der 18.Minute, nach einem harmlosen Einwurf und einem Stellungsfehler ging Dominik Reiß ungeschickt zur Sache und holte den Schwetzinger Feigenbutz von den Beinen, was einen Strafstoß zur Folge hatte. Nils Makan ließ sich die Chance nicht nehmen und markierte das 1:1.
Ab diesem Zeitpunkt lief nichts mehr zusammen im FC-Spiel.
Man diskutierte mehr als das man spielte und zog in allen Belangen den Kürzeren.
Viele Ballverluste und ungenaue Zuspiele machten es dem Gastgeber zu einfach. Bis zum Halbzeitpfiff mussten noch einige knifflige Situationen überstanden werden, zunächst klärte Reiss in der 34.Minute einen Ball von Makan zur Ecke und in der 37.Minute war Benny Bolich bei einem Schuss von Hocker zur Stelle, sodass man mit dem 1:1 in die Pause ging.
Wer dachte das es in Hälfte zwei besser wird, sah sich schnell eines Besseren belehrt.
Einen Freistoß in der 53.Minute versenkte der Schwetzinger Fabian Wild zum 2:1 im oberen Eck. Der Gegner presste weiter und lies nahezu alle FC‘ler alt aussehen. Schon eine normale Ballannahme schien ein Problem zu sein. In der 59.Minute nach einem weiteren Foul im Strafraum, der nächste Elfmeterpfiff, doch diesmal war Benny Bolich zur Stelle und konnte parieren, der Nachschuss ging am Kasten vorbei.
El Wardi kam in der 60.Minute für Christian Reuer und Tobias Schongar für Ekincier in die Partie. Die endgültige Endscheidung dann in der 66.Minute, nach einem Konter vom SV, konnte der gute B.Bolich den Ball gerade noch abwehren, gegen den Nachschuss von Babari, der zum 3:1 einnetzte war er aber machtlos.
Nach einer Ecke von M. Saez Mota in der 70.Minute und mehreren Schüssen aufs Schwetzinger Tor war es schließlich Tobias Schongar der das 3:2 erzielte.
Nur 3 Minuten später schon wieder Alarm vor dem FC-Gehäuse als Babari den Ball an Pfosten hämmert.
Chouaibou Tankah Mouiche kam für Ursino Lima in der 78.Minute ins Spiel, wie auch A. Demirci für D. Reiß.
Spielbestimmend blieb aber der Gastgeber, der in der 83. Minute die nächste große Chance durch Babari vergab. Feigenbutz nutzte seine Möglichkeit in der 90.Minute besser und erhöhte auf 4:2, ehe Kevin Esswein in der 90.+1 der Endstand zum 4:3 gelang.
Damit war das schlechteste Spiel seit langem für den FC und seinen Anhang endlich beendet und das Wunden lecken konnte beginnen.
Für Coach Hicham Ouaki gab es aber keinen Grund ein Blatt vor den Mund zunehmen und so sagte er im anschließenden Spielerkreis mit deutlichen Worten, was er von dieser Leistung haltet.
Im anschließenden Gespräch zeigte sich Ouaki noch sichtlich enttäuscht. In der Anfangsphase habe sein Team die Vorgaben gut umgesetzt und habe man auch Möglichkeiten bekommen und schließlich auch eine frühe Führung herausgespielt. Dann jedoch habe man angefangen langsam zu spielen, er habe im Vorfeld des Spiels darauf hingewiesen, dass der Gegner offensiv stark sei, viel pressen und sehr schnell sind. Nach dem unnötigen Elfmeter wo man sich einfach schlecht verhalten habe, habe sich die Mannschaft selber gegenseitig runtergezogen. Man sei in jedem Zweikampf dem Gegner unterlegen gewesen und dies habe einfach nur schlecht ausgesehen.
Auch im zweiten Durchgang sei der Gegner lauffreudiger und aggressiver gewesen. Im enddefekt sei es eine verdiente Niederlage und da es für die Tabelle ein entscheidendes und richtungsweisendes Spiel war, tut die Niederlage auch richtig weh. Nun wird es wichtig sein, schnell die Kurve zu bekommen, damit man die Saison nicht jetzt schon abhaken muss.

Aufstellung 1.FC Bruchsal:

Bolich – Kaykun – Reuer (60.Min.El Wardi) – Diebold – Jones – Ekincier (60.Min.Schongar) – Reiß (78.Min. Demirci) – Ursino Lima (78.Min. Mouiche) – Esswein – Rutz – Saez Mota

Bank:
Nell, Oliver(ETW) – Tankah Mouiche – Demirci – El Wardi – Schongar

Tore: 0:1 Ursino Lima, P. (6.Min.), 1:1 Makan, Nils (18.Min.), 2:1 Wild, Fabian ( 53.Min.), 3:1 Babari, Jonathan (66.Min.), 3:2 Schongar, Tobias (70.Min), 4:2 Feigenbutz, Fabian (90.Min.), 4:3 Esswein, Kevin (90.+1 Min.)

Schiedsrichter: Björn Stumpf (Eppingen), Fabian Reuter, Marcel Fischer

Mehr Bilder vom Spiel finden sie auf unserer Facebook-Seite

NEU IM FANSHOP

Fanshop
Werbepartner