1.FC Bruchsal zu spät aufgewacht, Coach Ouaki sagt Pressekonferenz ab

27. August 2018

1.FC Bruchsal zu spät aufgewacht, Coach Ouaki sagt Pressekonferenz ab

Zum Abschluss der englischen Woche ging es für den 1.FC Bruchsal am Sonntagmittag zum Gastspiel nach Mannheim.
Der Gastgeber, der nach den letzten Ergebnissen schon etwas unter Druck stand, legte gleich ordentlich los und bestimmte früh das Spiel.
Bereits in der 3.Minute musste Yannik Merz im FC-Kasten das erste Mal zupacken. Beim FC tat man sich etwas schwer ins Spiel zu finden und so sah man sich mehr und mehr in die eigene Hälfte gedrängt. Dies sah auch Coach Ouaki so „Mannheim war in der ersten Hälfte einfach präsenter und aggresiever und wir konnten mit unserer Einstellung nicht dagegenhalten“.
So waren die nächsten Möglichkeiten auch wieder für den Gastgeber, der immer aggresiever wurde und auch für einige Blessuren bei den FC-Spielern sorgte. In der 30.Minute und einer unglücklichen Aktion bei einer Rettungsaktion von Yannik Merz an Marc Haffa, endschied Schiedsrichter Philipp Mößner auf Strafstoß für den VFR. Sabah lies sich diese Chance nicht entgehen und verwandelte zum 1:0, in der 39.Minute erhöhte der VFR durch Gessels auf 2:0, was auch der Halbzeitstand war.
Die zweite Hälfte wollte Ouaki etwas offensiver angehen und brachte in einem Doppelwechsel D.Peric und F.Geckle für Diebold und Walther. Jetzt war es gleich ein anderes Spiel, endlich drückte der FC und erspielte sich Möglichkeiten wie in der 52.Minute, als ein Schuss von Peric knapp den Kasten verfehlte.
Die beste Möglichkeit hatte in der 56.Minute Jonas Malsam, doch da stand leider der Pfosten im Weg. Die Zeit lief dem FC jetzt davon, aber die Mannschaft stemmte sich mit allem was sie hatte gegen die drohende Niederlage und musste dabei viel einstecken und auch an der Seitenlinie wurde es immer unschöner und lauter. Kapitän Isa Kaykun musste in der 61.Minute auf der Linie klären und verhinderte damit einen größeren Rückstand.
Christian Reuer kam in der 75.Minute für D.Reiß in die Partie, die immer bissiger wurde und in der 83.Minute folgte noch Tchana Yopa für D. Schiek.
Ein Handspiel vom Mannheimer Steffen Kochendörfer brachte den 1.FC Bruchsal nach dem fälligen Elfmeter durch Sebastian Rutz auf 2:1 heran.
Mehr war in den verbleibenden Minuten trotz aller Bemühungen aber nicht mehr drin und so kassierte man die erste Niederlage in der noch jungen Saison.
Die Ursache für die Niederlage sieht Ouaki, der sichtlich enttäuscht war und sich mehr erhoffte ganz klar in der ersten Hälfte, wo einfach die Anspannung und der Zug fehlte. Wichtig war unserem Coach aber auch das Verhalten der gegnerischen Bank, die ihn und andere Bruchsaler auf der Gästebank beleidigten und beschimpften scharf zu kritisieren „So etwas habe ich noch nie erlebt und das ist mehr als eine Enttäuschung!“ Darauf hin sagte unser Coach auch die Pressekonferenz ab.
Auch für Co-Trainer Timo Böhmer lag das Übel klar in der ersten Hälfte „Wir waren in der ersten Hälfte einfach zu passiv, im zweiten Durchgang dafür mindestens ebenbürtig, zeitweise sogar besser aber der Anschlusstreffer ist einfach zu spät gefallen. Mit dem Druck wo wir im zweiten Durchgang gespielt haben, so hätten wir das Spiel auch beginnen müssen.“
In der Tabelle belegt der 1.FC nun Platz 5 mit 10:3 Toren und 7 Punkten. Jetzt wird man sich in Ruhe auf den nächsten Gegner Zuzenhausen vorbereiten um am kommenden Wochenende die nächsten Punkte einfahren zu können.

Aufstellung 1.FC Bruchsal:
Y.Merz, M.Morilla, I.Kaykun, L.Cambeis, J.Malsam, M.Diebold (46. D.Peric) , C.Walther (46. F. Geckle) , D.Reiß (75. C.Reuer), D.Schieck (83. P.Yopa) , P.Lima, S.Rutz

Bank:
B.Bolich, C.Reuer, F. Geckle, P.Yopa, D.Peric, A.Demirci

Tore:
1:0 (30.Min/E) Sabah, Ayhan, 2:0 (39.Min) Gessel, Marcel, 2:1 (86.Min/E) Rutz, Sebastian

Schiedsrichter/in: Philipp Mößner (Sindelfingen), Fabian Hilz, Johannes Weinmann

Mehr Bilder auf unserer FB-Seite

NEU IM FANSHOP

Fanshop
Werbepartner