1.FCB verliert giftiges Spiel und hadert mit dem Schiedsrichter

16. September 2018

1.FCB verliert giftiges Spiel und hadert mit dem Schiedsrichter

Nach den letzten Ergebnissen hat man sich beim 1.FCB auch für das Spiel gegen die SpVgg Durlach-Aue viel vorgenommen.
Doch die Tatsache, dass man auf Spieler wie Sebastian Rutz, D. Reiß, Lukas Cambeis und Paulo Lima verzichten muss, machte die Sache nicht einfacher.
Von Beginn an war es ein hart umkämpftes Spiel wo sich keiner was schenkte. „Ich habe so ein giftiges Spiel erwartet, wir haben die ersten 20 Minuten richtig gefightet, keine der Mannschaften hatte eine klare Chance“ so Trainer Ouaki.
In der 37.Minute erzielte Jonas Daum nach einer Ecke per Kopfball die 1:0 Führung für die Gäste. Der 1.FC tat sich im Spielaufbau schwer, was aber auch nicht verwunderlich ist bei dieser Anzahl von Ausfällen und das es C.Jones nach sechs Wochen Verletzungspause in seinem ersten Spiel nicht auffangen kann war auch allen klar.
So ging man mit einem 0:1 in die Pause und da gab es rund um das Spielfeld einiges zu reden, denn manche Schiedsrichterentscheidungen waren für viele nicht nachvollziehbar.
Das 0:2 für die Gäste gleich zu Beginn der zweiten Hälfte in der 50.Minute durch Daum der vor dem Kasten von Yanik Merz perfekt in Szene gesetzt wurde und mit seinem Kopfball keine Probleme hatte.
Kurz danach der erste Wechsel beim FC, für Peric kam in der 54.Minute P.Yopa in die Partie, die weiter sehr intensiv gespielt wurde.
Weitere Entscheidungen und Aktionen sorgten dafür das es auch außerhalb des Platzes immer lauter wurde und auch immer mehr für Unruhe auf dem Platz sorgten.
Die SpVgg hatte in der 55.Minute Pech mit einem Lattenschuss kurz danach auf der anderen Seite zuerst Geckle der den Ball nicht richtig traf und Carsten Walhter, der den Ball auch nicht im Netz unterbrachte.
A.Demirci, kam in der 64.Minute für Walther in die Begegnung, in der selben Minute traf auch Yopa für den 1.FC zum 1:2.
Jetzt war wieder Hoffnung da, doch nur kurze Zeit später war wieder alles über den Haufen geworfen, nachdem Jones von Schiedsrichter Fabian Reuter die gelb-rote Karte sah. Eine Karte die keiner nachvollziehen kann „Wir hatten endlich den Anschlusstreffer erzielt und wollten zurückkommen, doch in diesem Moment nach einem billigen Zweikampf wo sich Chris Jones beschwert weil der Herr Schiedsrichter eigentlich pfeifen muss, passiert dass, was normal nicht passieren darf die gelb-rote Karte für unseren Jones.“ so der sichtlich aufgebrachter Trainer Ouaki.
Nach dieser mehr als fragwürdigen Entscheidung fand das Mittelfeld beim 1.FCB so gut wie nicht mehr statt und man war nur noch auf Konter aus, aber auch da fehlte der schnelle Paulo Lima an allen Ecken und Kanten.
Der Gast lies nichts mehr anbrennen und feierte den Sieg wie eine Meisterschaft.
Carsten Walhter meinte nach dem Spiel „Wir waren auf den Gegner gut vorbereitet und es war auch der gute Gegner. Beide Mannschaften haben gute Zweikampfwerte gehabt, doch leider durch zwei Standartsituationen haben wir die Tore bekommen. Der Anschlusstreffer war verdient und die gelb-rote Karte war keine und machte es halt fast unmöglich noch einen Punkt mitzunehmen. Unterm Strich war es einen Tick zu wenig und die Schiedsrichterleistung war heute ………“
Jetzt heißt es für den FC Mund abwischen und weiter an sich glauben, denn nächste Woche folgt schon das nächste Spiel und da sollte man wieder was zählbares holen.

Aufstellung 1.FC Bruchsal:
Merz, Yannick – Reuer, Christian – Morilla Morito, Manuel – Kaykun, Isa(C) – Malsam, Jonas – Diebold, Marius – Geckle, Fabian – Jones, C. – Walther, Carsten (64. Demirci, Alper) – Peric, Dragan (54. Tchana Yopa, P.) – Schiek, Daniel

Bank:
Bolich, B. – Tchana Yopa, P. – Russo, Daniel Vittorio – Demirci, Alper – Radojevic, Dominik – Rutz, Sebastian

Trainer:
Trainer: Ouaki, Hicham

Tore: 0:1 (37.Min.) Daum, Jonas – 0:2 (50.Min. Daum, Jonas – 1:2 (64.Min.) Tchana Yopa, P. –

Mehr Bilder finden sie auf unserer FB-Seite

NEU IM FANSHOP

Fanshop
Werbepartner