Kein Sieger im Derby beim FC Olympia Kirrlach

1. November 2018

Kein Sieger im Derby beim FC Olympia Kirrlach

Ein Derby wo alles drin war sahen die Zuschauer am Donnerstagmittag in Kirrlach beim 3:3.
Von Beginn an war es eine rasante aber fair geführte Partie, in der der Gastgeber den besseren Start erwischte und in der 11.Minute durch den „Ex-FC’ler“ Saez Mota mit 1:0 in Führung ging.
Nach einem Konter von Paulo Ursino Lima verhinderte der Kirrlacher Nick Johann den möglichen Ausgleich für den 1.FC. Der offene Schlagabtausch ging weiter und der 1.FC drängte auf den Ausgleich, ein Ball von Morilla Morito konnte Keeper Miltner über die Latte lenken. Bruchsal drängte und Kirrlach jubelte, ein Ballgewinn von Esswein leitete einen Konter ein, der am Ende von Zimmermann zum 2:0 vollendet wurde.
Beim 1.FC blieb man aber ruhig, spielte zielstrebig weiter und wurde kurz vor der Halbzeit auch dafür belohnt.
Beim Kopfball von Fabian Geckle war der Kirrlacher Keeper noch zur Stelle, gegen das nachsetzen von Ursino Lima aber schließlich machtlos. Durch das 2:1 war das Spiel wieder offen und beim 1.FC hoffte man auf noch mehr für den zweiten Durchgang.
Den besseren Start nach der Halbzeit erwischte jedoch wieder der Gastgeber. Nach einer unglücklichen Aktion von Schieck zeigte Schiedsrichter Zanke in der 49.Minute auf den Punkt und die Chance nutzte Mayer zum 3:1.
Unglücklicher hätte die zweite Hälfte nicht beginnen können, aber die Mannschaft von Timo Böhmer glaubte weiter an sich und bewies erneut Moral.
In der 57.Minute erneut Elfmeter, diesmal auf der anderen Seite, doch Morilla Morito hämmert den Ball nur an die Latte.
1:3 hinten, Elfer verschossen und dennoch übernahm der 1.FC mehr und mehr das Spiel. Nach einer Flanke von Jonas Malsam war Carsten Walhter zur Stelle und markierte das 3:2. Der Anschluss war wieder geschafft, jetzt wollte der 1.FC mehr und erhöhte nochmals den Druck. Angriff auf Angriff rollte auf das Kirrlacher Tor und die Hausherren verteidigten teilweise mit Mann und Maus.
Sebastian Rutz scheiterte in 63. Minute mit einem Schuss am Kirrlacher Keeper, zwei Minuten später pariert der Keeper erneut einen Ball von Rutz, der Nachschuss von Walther verfehlt nur knapp das Ziel.
Die nächste Möglichkeit hatte Geckle in der 70.Minute, aber auch hier wird geklärt. Nach einem schnellen Gegenangriff musste Yannik Merz sein Können unter Beweis stellen.
Schreck dann in der 80.Minute als sich Ursino Lima schwer an der Schulter verletzte und durch Peric ersetzt werden musste. Wir wünschen unserem Paulo, der nach dem Spiel mit dem Krankenwagen in die Klinik musste gute Besserung und alles Gute.
Weiter auf dem Vormarsch machte der 1.FC unvermindert Druck und wurde schließlich in der 89.Minute durch Kapitän Isa Kaykun dem Tor zum 3:3 belohnt.
Kurz danach war das Spiel zu Ende und der 1.FCB feierte einen mehr als verdienten Punkt.
Von einer Berg und Talfahrt sprach Timo Böhmer nach dem Spiel „wir haben schlecht begonnen, dann haben wir uns gefangen und gegen Ende der ersten Hälfte waren wir wieder schwächer und haben das Spiel aus der Hand gegeben. Im zweiten Durchgang haben wir den Gegner hinten reingedrückt und an die Wand gespielt. Meine Mannschaft steckte nie auf, die Moral war da und wir hätten uns früher belohnen müssen.“
Bereits am Sonntag geht es weiter für den 1.FC Bruchsal mit dem Spiel im heimischen Sportzentrum gegen den FV Lauda.

Aufstellung 1.FC Bruchsal:

Merz (TW) – Morilla Morito – Kaykun (C) – Malsam -Diebold – Geckle – Jones – Walther – Schiek – Ursino Lima (80. Peric) – Rutz

Bank:
Bolich (ETW) – Reuer – Tchana Yopa – Peric – Russo – Demirci

Tore: 1:0 (11.Min. Saez Mota) – 2:0 (31. Zimmermann) – 2:1 (44.Ursino Lima) – 3:1 (49.Mayer) – 3:2 (61. Walther) – 3:3 (89. Kaykun)

Trainer: Timo Böhmer

Schiedsrichter/in:
Joshua Zanke (Neulingen) – Mike Reutter – Frederic Kast

NEU IM FANSHOP

Fanshop
Werbepartner