Heimniederlage im letzten Spiel des Jahres

2. Dezember 2018

Heimniederlage im letzten Spiel des Jahres

Von Beginn an sahen die Zuschauer im Bruchsaler Sportzentrum ein intensiv geführtes Spiel mit offenem Schlagabtausch. Beide Mannschaften taten sich in den ersten 20 Minuten schwer ein geordnetes Spiel zu machen, viele Fehlpässe und nicht zu Ende gespielte Aktionen waren das Ergebnis. In der 18.Minute versuchte es der Walldorfer Sahin mit einem Schuss aus der 2.Reihe, doch sein Schuss ging knapp über das Bruchsaler Gehäuse. Jonas Malsam hatte in der 33.Minute Pech, als sein Ball knapp das Ziel verfehlte und nur eine Minute später verpasste Walther nur knapp einen Ball von Jones, sodass diese Möglichkeit ungenutzt blieb.
So ging man mit einem 0:0 in die Pause. Coach Mirko Schneider „Ich fand es war in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel. Wir sind gut in die Zweikämpfe gekommen, gut nach vorne gespielt und Torchancen kreiert.“
Die zweite Hälfte begann gleich mit einer Chance der Gäste durch Sanneh, der alleine aufs Bruchsaler Tor ging , doch Alper Demirci ging gekonnt dazwischen und verhinderte die Einschuss Möglichkeit. Die Gäste kamen immer besser ins Spiel und in der 49.Minute stand Sanneh an der richtigen Stelle und verwehrtete einen Ball zum 0:1. Der 1.FCB tat sich in der zweiten Hälfte schwer und kam nicht mehr richtig ins Spiel. Anders die Gäste, die weiter drückten und den FCB zu Fehlern zwang.
In der 59.Minute konnte Demirci den Walldorfer Stellwagen nur mit einem Foul stoppen, was einem Elfmeter zur Folge hatte. Sahin trat an und Yannik Merz war zunächst zur Stelle und konnte den Schuss parieren, doch gegen den Nachschuss war er dann machtlos und es hieß 0:2. Damit war das Spiel schon so gut wie gelaufen, denn die Unterschiede waren jetzt mehr und mehr zu sehen. Dragan Peric kam in der 67.Minute für Tchana Yopa „Peguy hat lang nicht mehr gespielt und hat Krämpfe bekommen.“ In der 69.Minute ertönte nach einem Foul von Kapitän Isa Kaykun an Becker erneut der Pfiff von Schiedsrichter Hofheinz. Sahin trat erneut an und haute den Ball an den Pfosten, sodass es beim 0:2 blieb.
Achim Zimmermann kam dann in der 81.Minute noch zu seinem Einsatz, für ihn ging Jones vom Platz. Die nächste Chance hatte wieder der Gast, doch auch der Ball von Antlitz bleibt an der Latte hängen. Kurz vor Ende gelang Manuel Morilla Morito noch das 1:2 für den 1.FCB, der jetzt nochmals alles nach vorne warf und nach einer Ecke von Schiek sogar noch die Möglichkeit zum Ausgleich hatte, doch der Kopfball von Carsten Walther ging knapp über das Tor.
Danach pfiff Schiedsrichter Philipp Hofheinz die Partie ab und jetzt heißt es erstmal für alle den Kopf frei bekommen und Kräfte sammeln für eine erfolgreich Rückrunde nach der Winterpause.
Mirko Schneider „Hintenraus hat man gemerkt, dass so ein bisschen der Saft ausgeht und man nicht mehr nachlegen kann, es war einfach nicht mehr drin. Wir hoffen jetzt auf eine gute Vorbereitung und eine gute Rückrunde, was dabei dann rauskommt wird man sehen.“
Etwas enttäuscht zeigte sich auch Alper Demirci „Es war unglücklich, in der ersten Hälfte haben wir gut gespielt und müssen einfach das Tor machen. In der zweiten Hälfte kommt Walldorf besser raus und drückt. Dann der blöde Elfmeter, 0:1 und dann ist es halt schwer gegen eine spielstarke Mannschaft zurück zukommen.“
Der sportliche Leiter Schäfer meinte, dass man über die 90 Minuten nicht unbedingt die schlechtere Mannschaft war und dass in so einer Situation einfach auch mal ein wenig Glück fehlt um das erste Tor zumachen. Jetzt werde man Weihnachten feiern und dann auf die Rückrunde mit einem größeren hoffen, wo man dann auch mal von der Bank aus reagieren kann.

Aufstellung 1.FCB:
Merz (TW) -Morilla Morito – Kaykun (C) – Malsam – Geckle – Jones (81.Min. Zimmermann) – Walther – Tchana Yopa (67.Min.Peric) – Demirci – Schiek – Rutz

Bank:
Dech (ETW) – Zimmermann – Russo – Radojevic – Peric

Tore: 0:1 (49.Min. Sanneh) – 0:2 (59.Min. Sahin) – 1:2 (90+1 Morilla Morito)

Trainer:
Mirko Schneider – Timo Böhmer

Schiedsrichter/in: Philipp Hofheinz (Niefern-Öschelbronn) -Cedrik-Alexander Bollheimer – Raphael Kastner

Mehr Bilder finden sie auf unserer FB-Seite

NEU IM FANSHOP

Fanshop
Werbepartner