1.FCB lässt zu viele Chancen liegen

4. März 2019

1.FCB lässt zu viele Chancen liegen

Nach einer ordentlichen Vorbereitung freute man sich beim 1.FCB auf den Rückrundenstart. Die Stimmung ist super und jeder zieht mit.
Dementsprechend optimistisch fuhr man am Sonntagmittag zum Gastspiel nach Heddesheim. Am Ende der 90 Minuten stand man aber erneut mit leeren Händen und einer 1:3 Niederlage da. Eine Niederlage, die nicht nötig war, wenn man seine Chancen genutzt hätte.
Selbstbewusst ging man das Spiel an und zeigte gleich, dass man sich hier nicht verstecken wolle.
Ein satter Schuss aus 25 Metern brachte durch Fabian Geckle das verdiente 1:0. So groß die Freude über die Führung war, so groß war der Schock in der 15.Minute als sich Yannick Merz ohne Fremdeinwirkung an den Außenbändern so schwer verletzte, dass er mit einem Krankenwagen in eine Klinik musste. Von hieraus wünschen wir unserem Yannick gute und baldige Besserung.
Für Y.Merz kam Neuzugang Chrisovalantis Terzopoulos in die Partie.
Der 1.FCB bestimmte weiter das Spiel und erspielte sich Chance um Chance ohne aber das 2.0 nachzulegen.
Paulo Henrique Ursino Lima scheiterte in der 27.Minute am Heim-Keeper Jäger, der zur Ecke klärte, nur drei Minuten später war es Geckle, der am Keeper nicht vorbeikam. Das Spiel kannte meist nur eine Richtung, doch in der 44.Minute erzielte Lodato wie aus heiterem Himmel aus kurzer Distanz für die Gastgeber das 1:1.
Dragan Peric „Wir hatten das 1:0 gemacht und meiner Meinung nach hätten wir das 2:0 oder auch das 3:0 machen müssen“.
Auch zu Beginn der 2.Hälfte sah alles noch ganz gut für die Schneider-Truppe aus. Das Spiel war jetzt offener, klare Chancen für die Gastgeber blieben aber Mangelware. In der 60.Minute kam beim 1.FC Bruchsal Alper Demirci für Dragan Peric ins Spiel.
In der 66-Minute kippte das Spiel, Terzopoulos konnte einen Schuss von Lodato noch abwehren, doch Malanga konnte den Abpraller zum 2:1 für Heddesheim verwerten.
Nach einem Eckball von der Fortuna (71.) läuft ein Konter des 1.FCB, Demirci gekonnt auf Geckle, der den Ball nur knapp vor dem einköpfen verpasst. Weitere Möglichkeiten wurden vergeben und so kam es wie es kommen musste, ein Ball von Malanga kann Ilhan ungehindert in der 76.Minute zum 3:1 verwerten.
Damit war das Spiel endgültig auf den Kopf gestellt und natürlich auch gelaufen, Geckle vergab in der 88.Minute nochmals eine gute Möglichkeit, sodass es beim 3:1 blieb.
Ein Niederlage die man sich selbst zuzuschreiben hat, da man die Chancen nicht konsequent nutzte. Mirko Schneider „In der 44.Minte fällt der Ausgleich, bis dahin hat Heddesheim nicht eine klare Torchance gehabt. Wir haben nach dem 1:0 zwei Hundertprozentige Torchancen gehabt. Einmal Geckle allein vorm Keeper, einmal Paulo Henrique Ursino Lima, da musst du mindestens eins davon machen, dann steht es 2:0 und dann wird das ein komplett anderes Spiel. Der Gegner mach aus drei Torchancen dagegen drei Tore und gewinnt das Match. Auch in der zweiten Hälfte passte unser Spiel in der Spitze nicht, Kopfball Geckle, Alper 5 Meter vor dem Tor und und und. Wir hatten 6, 7 Chancen wo du sagen musst das müssen 4 oder 5 Tore sein und wenn du die Dinger dann eben nicht machst, ja dann darfst du dich auch nicht beschweren, wenn du am Ende mit leeren Händen dastehst. Wir haben im großen Ganzen alles richtig gemacht, das Problem war allein die Chancenverwertung.“
Darüber wird die kommende Woche bestimmt gesprochen werden und dann wird man wieder gut eingestellt am Wochenende den VFR Mannheim im Sportzentrum begrüßen.

Aufstellung 1.FC Bruchsal:
Merz (15. Terzopoulos), Morilla Morito, Kaykun, Malsam, Diebold, Geckle, Walther, Peric (60. Demirci) , Schiek, Ursino Lima, Rutz (84. Reuer)

Bank:
Terzopoulos, Reuer, Tchana Yopa, Demirci, Schongar

Tore:
0:1 (9.Min.Geckle), 1:1 (44.Min. Lodato), 2:1 (66.Min. Malanga), (3:1 76.Min Ilhan)

Trainer: Schneider, Böhmer

Schiedsrichter: Mirko Radl (Biebesheim am Rhein), Fabien Mink, Robin Sorg

NEU IM FANSHOP

Fanshop
Werbepartner