Erneut keine Punkte gegen den VFR

9. März 2019

Erneut keine Punkte gegen den VFR

Bei unangenehmen Wetter unterlag der 1.FC Bruchsal am Samstagmittag dem VFR Mannheim vor heimischer Kulisse mit 1:2 (0:2).
Dabei zeigte die Mannschaft von Coach Schneider eine erste Halbzeit, in der nichts zusammenlief.
Der 1.FC fand nie richtig ins Spiel und eigene Chancen blieben Mangelware.
Alper Demirci „Es war von vornerein klar, dass es heute eklig wird, der Platz, das Wetter und wir sind einfach nicht in die Zweikämpfe reingekommen. In der 2.Hälfte wurde es wenigstens kämpferisch besser und ganz klar haben wir das Spiel im ersten Durchgang verloren.“
Besser machten es die Gäste, die von Anfang an zeigten, dass sie die Punkte mit nach Hause nehmen wollen. Folgerichtig jubelte in der 14. Minute dann auch der VFR, nachdem Schwall nach einer Flanke von Gessel per Kopf das 0:1 erzielte.
Diese Führung für die Gäste ging zu diesem Zeitpunkt vollkommen in Ordnung, da sie den 1.FCB immer wieder vor unlösbare Aufgaben stellten. So waren auch die Chancen wie in der 29.Minute durch Franke und in der 32. Minute durch Kochendörfer Möglichkeiten für den Gast. Die frühe Vorentscheidung fiel bereits in der 35.Minute durch Mohamed, der zum 0:2 einnetzte und Chrisovalantis Terzopoulos, der noch am Ball war keine Chance ließ. Mirko Schneider „Wir wollten genau das, was der VFR Mannheim mit uns gemacht hat, sie haben uns den Schneid abgekauft in den Zweikämpfen, in der Aggressivität und dem absoluten Willen, genauso wollten wir eigentlich denen den Schneid abkaufen.
Wir hatten zu keiner Zeit Zugriff auf das Spiel in der ersten Hälfte, Zweikämpfe verloren keine zweiten Bälle, Fehlpässe es war eigentlich alles drin was man nicht brauchen kann.“
Im zweiten Durchgang kam Marius Diebold für Christian Reuer und es sah zumindest phasenweise etwas besser aus und der Kampfgeist war zurück.
Als Sebastian Rutz in der 60. Minuten nachdem vorher ein Schuss von Peric geblockt wurde, per Nachschuss das 1:2 gelang kam sogar noch mal leise Hoffnung auf. Manuel Morilla Morito versuchte es in der 66.Minute mit einem Schuss aus der zweiten Reihe, der allerdings knapp vorbei ging. Coach Schneider versuchte von außen nochmals alles und brachte zuerst in der 72.Minute Demirci für Peric und vier Minuten später Tobias Schongar für Fabian Geckle in die Partie.
Aber der Gast spielte die Partie abgeklärt bis zum Schlusspfiff von Schiedsrichterin Selina Menzel zu Ende und gewann letztendlich die Partie auch verdient mit 2:1.
Mirko Schneider meinte nach dem Spiel „Die Mannschaft hat den Charaktertest im zweiten Durchgang bestanden, vom Engagement und der Einstellung im zweiten Durchgang war ich zufrieden.
Wir werden die Mannschaft in dieser Woche aufrichten und ihr klar machen, dass wir auf die zweite Hälfte aufbauen müssen was Zweikämpfe und Leidenschaft betrifft.“

Aufstellung 1.FC Bruchsal:
Terzopoulos, Reuer (46. Diebold), Morilla Morito, Kaykun, Malsam, Geckle (76. Geckle), Walther, Peric (72. Demirci), Schiek, Ursino Lima, Rutz (84. Reuer)

Bank:
Erles (ETW), Diebold, Tchana Yopa, Demirci, Schongar, Ferreira Barbosa

Tore:
0:1 (14.Min. Schwall), 0:2 (35.Min. Mohamed), 1:2 (60.Min. Rutz)

Trainer: Schneider, Böhmer

Schiedsrichterin: Selina Menzel (Stutensee), Christian Scharun, Alessio Remili

NEU IM FANSHOP

Fanshop
Werbepartner