1.FCB jubelt über ersten Heimsieg unter Schneider, Peric nach Hattrick Mann des Tages

7. April 2019

1.FCB jubelt über ersten Heimsieg unter Schneider, Peric nach Hattrick Mann des Tages

Die Zuschauer im Sportzentrum sahen am Samstagmittag einen klaren 3:0 Erfolg des 1.FCB in einem Spiel, dass alles in sich hatte, was man sich vorstellt. Viele Torchancen, packende Zweikämpfe, rote Karte und drei Treffer.
Der Gastgeber begann schwungvoll und hatte schon nach 5 Minuten die erste Möglich, doch Geckle und Schongar verpassten frei vorm Gästetor eine Flanke von Rutz, der erneut die Kapitänsbinde trug. Nur zwei Minuten später vergab Ursino Lima eine Hundertprozentige Chance nach einem Alleingang, statt den Ball links ins lange Eck zu schieben, versuchte er es rechts und scheiterte damit. Der 1.FCB war die spielbestimmende Mannschaft und erspielte sich weitere gute Möglichkeiten, ohne jedoch was Zählbares zu holen. Mirko Schneider „ich habe vier, fünf hochkarätige Möglichkeiten im ersten Durchgang von uns gesehen.“ In der 18.Minute das vermeintliche 1:0 durch Ursino Lima, was jedoch wegen Abseits zurückgepfiffen wurde. Auch weitere Möglichkeiten durch Morilla Morito, Malsam oder Ursino Lima brachten nichts ein, sodass es beim Halbzeitpfiff von Schiedsrichter Moritz Kuhn immer noch 0:0 stand.
Den zweiten Durchgang gingen die Gäste etwas energischer an und versuchten das Spiel mehr in die Hälfte des 1.FCB zu verlagern. Und prompt hatte der SV98 in dieser kurzen Drangphase auch ihre Möglichkeiten, die aber alle ungenutzt blieben. In der 58.Minute sah der Schwetzinger Kapitän Kettenmann nach einer Tätlichkeit gegen Sebastian Rutz die rote Karte.
Mirko Schneider „Nach der roten Karte haben wir uns neu sortieren müssen und haben dann versucht über Ballbesitz die Räume zu finden.“
Der Gast vergab in der 61.Minute eine gute Möglichkeit durch Matteo Dorn, der nach einer Ecke nur knapp über die Latte köpfte.
Coach Schneider wechselte in der 73.Minute den Matchwinner Peric für Fabian Geckle ein, der nur wenige Minuten später den 1.FCB auf die Siegesstraße brachte. Daniel Schiek flankte in der 78. Minute und Dragan Peric stand goldrichtig und erzielte per Hacke das umjubelte 1:0.
Der Bann war gebrochen und jetzt lief alles wie von allein. Nach einem Ballgewinn von Daniel Schiek vor dem Schwetzinger Strafraum und einem Ball von Malsam auf den freistehenden Peric stand es in der 86.Minute 2:0.
Der Jubel war noch nicht richtig verklungen, da schlug der Ball erneut im Schwetzinger-Netz ein, Torschütze erneut Peric, der sich gegen zwei SV Spieler behauptete und auch Keeper Ullrich keine Chance ließ.
Damit war das Spiel gelaufen und der Jubel groß.
Schneider brachte in der 88.Minute noch Demirci für Ursino Lima und in der 90. Isa Kaykun für den starken Carsten Walther.
Ein zufriedener Schneider nach dem Spiel „Es war ein hochverdienter Sieg, daran gibt es nichts deuteln. Es war heute auch spielerisch mal wieder eine gute Leistung, wir haben den Ball gut laufen lassen und haben alles was wir gefordert haben endlich umgesetzt. Jetzt sind wir erstmal zufrieden und können in Ruhe nach vorne schauen,“
Mann des Tages war ohne Frage Dragan Peric, der binnen 9 Minuten mit seinem lupenreinen Hattrick die Weichen auf Sieg stellte. M. Schneider „Er kam, sah und siegte.“
Der 1.FC Bruchsal möchte sich auf diesem Wege noch bei der Stadt Bruchsal, die in kürzester Zeit unseren Platz auf Vordermann gebracht hat bedanken. Das war ein wichtiger Aspekt, um dieses gute Spiel machen zu können.

Aufstellung 1.FC Bruchsal:
Terzopoulos, Reuer, Morilla Morito, Malsam, Diebold, Geckle (73. Peric), Walther (90. Kaykun), Schiek, Ursino Lima (88. Demirci), Schongar, Rutz

Bank:
Kaykun, Peric, Mumbach, Demirci

Tore: 1:0 (78. Peric), 2:0 (86. Peric), 3:0 (87. Peric),

Trainer: Schneider, Böhmer

Schiedsrichter/in: Moritz Kuhn (Pforzheim), Kevin Drieschner, Marc Schmid

NEU IM FANSHOP

Fanshop
Werbepartner