Klarer Erfolg für den 1.FCB in Lauda

19. Mai 2019

Klarer Erfolg für den 1.FCB in Lauda

In einer fairen Partie (3x gelb) siegte der 1.FC Bruchsal am Samstagmittag verdient und deutlich mit 5:1 beim Tabellenvorletzten FV Lauda. Dabei musste das Team nicht nur auf Isa Kaykun (Berufsbedingt) und Jonas Malsam (Krankheitsbedingt) verzichten, sondern auch auf das komplette Trainerteam, dass verhindert war.
Sebastian Rutz übernahm die Verantwortung auf der Bank, dabei stand er immer in Verbindung mit Coach Mirko Schneider.
Schon früh stellte der 1.FC Bruchsal die Weichen auf Sieg. Bereits in der 8.Spielminute war es Fabian Geckle, der einen Ball von Demirci ungehindert zum 0:1 verwerten konnte. Die frühe Vorentscheidung dann in der 13.Minute, als erneut Geckle nach einer Ecke den Ball zum 0:2 im Netz versenkte. Dem Gastgeber fiel wenig darauf ein, sodass der 1.FCB weiter Spielbestimmend war. Das 0:3 in der 45.Minute wurde von Keeper Yannick Merz eingeleitet, der einen Ball über das gesamte Spielfeld zu Morilla Morito spielte, der sich gekonnt gegen 3 Gegenspieler durchsetzte und den Ball versenkte.
So ging es mit dem deutlichen Vorsprung in die Halbzeitpause, aus der der 1.FC unverändert zurückkam.
Auch im zweiten Durchgang blieb der 1.FC am Drücker und erzielte in der 50.Minute erneut durch Geckle das 0:4. In der 65. Minute kam F. Mumbach für A.Demirci in die Partie, die schon längst zu Gunsten des 1.FC entschieden war und nur eine Minute später auch noch Rutz für Peric. Ein langer Ball auf Kaplan, der mit einem Lupfer über Merz vollendete brachte für die Gastgeber in der 78.Minute das 1:4. Den Schlusspunkt setzte in der 89.Minute aber der 1.FCB, nachdem Ursino Lima nach einem Alleingang sicher und ungehindert zum 1:5 vollendete.
Kurz danach kam der Schlusspfiff in dieser teils einseitigen Partie.
Tobias Schongar meinte nach der Begegnung „Ich denke wir haben es gut gemacht. Wir wollten das Ding sauber runterspielen. Aufgrund das wir personell so geschwächt waren, Trainer und wichtige Spieler nicht dabei waren sind wir doch sehr zufrieden. In der 1.Hälfte sehr souverän und im zweiten Durchgang dementsprechend ruhig runtergespielt.“
Auch Keeper Merz zeigte sich zufrieden „Wir haben früh das Spiel an uns gezogen, die Zweikämpfe gewonnen und die Pässe gespielt. Zur Halbzeit war das Spiel eigentlich schon durch, im zweiten Durchgang haben wir dann in den ersten Minuten versucht die Spannung zu halten damit nichts verrutscht. Das 1:4 war nicht mehr als ein Schönheitsfehler, sodass wir mit einem guten Gefühl wieder zurück nach Bruchsal fahren können.“
Mirko Schneider zeigte sich indes sehr erleichtert und stolz wie das alles funktioniert hat und lobte dabei auch noch mal Sebastian Rutz, der alles im Griff hatte. „Ich hoffe nun, dass ich nächste Woche wieder dabei bin.“
1.FC Bruchsal: Merz – Reuer – Morilla Morito, Diebold, Geckle (89. Terzopoulos), Walther, Peric (66. Rutz), Demirci (65. Mumbach), Schiek, Schongar
Bank: Terzopoulos, Mumbach, Rutz
Tore: 0:1 (8. Geckle), 0:2 (13. Geckle), 0:3 (45. Morilla Morito, 0:4 (50. Geckle), 1:4 (78. Kaplan), 1:5 (89. Ursino Lima)
Trainer:
Schiedsrichter/in: Miriam Bloß (Sachsen b. Ansbach), Werner Lutz, Marie-Theres Mühlbauer

NEU IM FANSHOP

Fanshop
Werbepartner