1.FC Bruchsal erkämpft mit Rumpfkader und eisernem Willen Sieg in Mutschelbach

21. Juli 2019

1.FC Bruchsal erkämpft mit Rumpfkader und eisernem Willen Sieg in Mutschelbach

Nach einer bislang erfolgreichen Vorbereitung legte der 1.FC Bruchsal unter Trainer Mirko Schneider am frühen Sonntagabend beim Pokal-Kracher in Mutschelbach noch einen drauf und siegte am Ende verdient mit 3:2 beim ATSV.
Dabei musste er auf einige Spieler, die verletzungsbedingt oder wegen Urlaub abwesend waren verzichten.
Die wo da waren hängten sich zur Freude der Verantwortlichen und der Fans aber voll rein und machten es dem ATSV von Beginn an schwer.
Bis zur 15.Minute war es eine ausgeglichene Partie mit der einen oder anderen Möglichkeit auf beiden Seiten.
Nach einem Freistoß in der 14.Minute sah Yannik Merz im FC Kasten unglücklich aus, als er den Ball durch Hände und Beine zum 1:0 rutschen ließ, Torschütze war Dennis Klemm.
Die Schneider-Jungs zeigten sich aber wenig geschockt und zeigten Moral. Nur 5 Minuten später verpasste Jan Malsam einen Ball von seinem Bruder Jonas nur knapp vor Keeper Bleich.
Der 1.FC kam immer besser ins Spiel und zwangsläufig ergaben sich auch immer mehr Chancen. Fabian Geckle scheiterte in der 23.Minute noch im Strafraum, doch nur 2 Minuten später nach einer Ecke von Pascal Legner stand Kapitän Jonas Malsam richtig und traf zum umjubelten 1:1.
In der 33. Minute kam ein Ball von Jonas auf Mehmet Bozkurt, der mit einem Kopfball nur knapp scheiterte.
Der favorisierte Gastgeber war sichtlich überrascht und musste noch einige Möglichkeiten des FC überstehen.
So ging es mit dem 1:1 in die Halbzeit, aus der der 1.FC unverändert wieder zurückkam.
In der 55.Spielminute erzielte Fabian Geckle nach einem Zuspiel von Bozkurt die 2:1 Führung für seine Farben.
Und es kam noch besser für die Barockstädter, nur 4 Minuten nach der Führung und einem Zuspiel von Jonas auf Jan stand es 3:1.
Damit hatten nicht viele gerechnet, aber es war zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient. Jan Malsam, der eine echte Bereicherung für das FC-Spiel ist, musste in der 63. Minute angeschlagen den Platz räumen, für ihn kam Marius Diebold in die Partie. Nur eine Minute später und einer erneuten unglücklichen Situation vor dem Kasten des FC, erzielte der Mutschelbacher Schenker den Anschlusstreffer zum 2:3.
Aber die Schneider -Jungs ließen nichts mehr anbrennen, jeder rannte für den anderen, man wollte unbedingt diesen Erfolg. Francis Bediako kam in der 83.Minute noch für Thomas Can in die Partie.
Als endlich der Schlusspfiff kam, war die Freude und der Jubel groß. Jetzt freut man sich auf den 1.CFR Pforzheim in Runde zwei und wer weiß, vielleicht ist ja auch da was drin für unseren 1.FC, denn wie sagt man so schön der Pokal hat seine eigenen Gesetze.


Aufstellung 1.FC Bruchsal:

Merz, Morito, Berecko, J.Malsam, Geckle, Legner, Schieck, Bozkurt, Can, Martinez, Malsam

Bank:
Diebold, Bediako, Terzopoulos


Tore:
1:0 (14.Min. Klemm), 1:1 (28.Min. J.Malsam), 1:2 (55.Min. Geckle), 1:3 (59.Min. Malsam), 2:3 (64.Min. Schenker)

Trainer:
Schneider, Böhmer

Schiedsrichter:
Roy Dingler (Birkenfeld), Benedikt Doll, Murat Özdemir

Mehr Bilder und Videos finden sie auf unserer Facebook Seite ! Auch da freuen wir uns über ihren Besuch.

NEU IM FANSHOP

Fanshop
Werbepartner