Misslungener Rückrundenstart

23. November 2019

Misslungener Rückrundenstart

Nach einer überragenden Hinrunde wollte man am Samstagmittag beim 1.FCB auch gleich für einen optimalen Rückrundenstart im Derby gegen den FC Olympia Kirrlach sorgen, doch dann kam alles anders. Nach einer teils hitzigen Partie stand man am Ende nach einem 1:2 mit leeren Händen da.

Motiviert und gut eingestellt ging der 1.FC die Partie an, doch früh zeigte sich, dass einiges nicht so läuft wie geplant. Der Gast war von Beginn an giftig und machte es dem 1.FCB schwer ins Spiel zukommen und als der Kirrlacher Akdemir einen Ball per Hacke an der Strafraumgrenze zugespielt bekam, hatte er keine Probleme den Ball neben den Pfosten zum 0:1 in der 3.Minute einzuschieben. Damit war natürlich der Matchplan wieder einmal früh über den Haufen geworfen. Der frühe Gegentreffer hat laut Coach Mirko Schneider den Gästen natürlich etwas Auftrieb und Sicherheit gegeben.
Beim 1.FCB lief in der Folgezeit nicht viel zusammen, unerklärliche Ballverluste und verlorene Zweikämpfe, die man so schon lange nicht mehr beim 1.FC gesehen hat. Klare Torchancen blieben auf beiden Seiten zunächst aus. Manuel Morilla Morito hatte in der 32.Minute mit einem leicht abgefälschten Schuss der sein Ziel nur knapp verfehlte Pech. Jetzt kam der FC etwas besser ins Spiel und hatte in der 39.Minute die nächste gute Möglichkeit durch Daniel Schick, doch sein Schuss konnte der Gäste-Keeper Eirinikos noch mit dem Fuß entschärfen.
So ging es mit dem 0:1 in die Halbzeitpause aus der beide Teams wieder unverändert zurückkamen. Mirko Schneider meinte zur ersten Hälfte „Wir haben einfach zu viele Fehler im Passspiel gemacht, dass hat mich doch überrascht, denn das machen wir eigentlich ganz gut die ganze Runde“.
Der zweite Durchgang fing an wie der erste, nach einer Ecke in der 49.Minute verpasste der Torschütze zum 0:1 Akdemir den Ball nur knapp nachdem kein FC Spieler hochsprang, um den Ball zu klären.
Das Spiel wurde Zusehens hektischer und einige Unterbrechungen waren die Folge. Es wurde um jeden Ball gekämpft, doch viele Bälle wurden einfach zu leicht hergegeben. Die Vorentscheidung dann in der 59.Minute, nach einer Ecke kommt der Kirrlacher Umstadt zum Schuss, den Yannik Merz noch abwehren konnte doch mit dem Nachschuss markierte Umstadt dann doch das 0:2. Zwei Minuten später keimte dann aber doch noch mal Hoffnung auf der FC-Seite auf, nachdem Fabian Geckle einen Ball an den Pfosten setzte und Carsten Walther im Nachschuss zum 1:2 verkürzte. Das Tor belebte nochmals das FC-Spiel, doch viele Bälle waren einfach zu ungenau oder wurden überhastet abgeschlossen. In der 71.Minute versuchte Coach Schneider noch mal neue Impulse zu setzen und brachte Ricardo Martines für Mehmet Bozkurt. Ein vermeintliches Abseits von Manuel Morilla Morito nach einem Zuspiel von Geckle verhinderte den möglichen Ausgleich. Dogancay kam noch in der 79.Minute für Tobias Schongar ins Spiel in dem Daniel Schick in der 84.Minute noch mal einen Ball vor der Linie klärte.
Am Ende blieb es beim 1:2 und somit hatte der FC Olympia Kirrlach sich für die 1:2 Hinspielniederlage revanchiert und feierte den Derbysieg lautstark.

Eine schöne Serie von 5 Siegen in Folge ist beendet, Mirko Schneider meinte “Fußball ist kein Wunschkonzert, jetzt haben wir halt mal wieder ein Spiel verloren, dass ist halt so“.
Patrick Berecko zeigte sich auch enttäuscht “Wir hatten einen Riesen Plan, der nach drei Minuten wieder über den Haufen geworfen wurde. Wir sind unter Druck gekommen nach dem Tor und Kirrlach konnte seinen weiter durchführen. Wir werden jetzt wieder Vollgas geben und alles dafür tun, um das letzte Spiel in Gartenstadt zu gewinnen.

Aufstellung 1.FC Bruchsal:
Merz (TW), Morilla Morito, Berecko, Malsam, Jonas(C), Geckle, Jan Malsam, Walther, Peric, Schiek, Bozkurt (76.Min. Martines), Schongar (79.Min. Dogancay)

Bank:
Terzopoulos, Legner, Can, Dogancay, Martines

Tore:
0:1 (3. Min. Akdemir), 0:2 (59.Min. Umstadt), 1:2 (61.Min. Walther)
Trainer:
Schneider, Böhmer

Schiedsrichter: Pascal Rohwedder (Rheinstetten), Philip Dickemann, Joscha Klemm

NEU IM FANSHOP

Fanshop
Werbepartner