1.FC Bruchsal gibt sichergeglaubten Sieg in der Nachspielzeit aus der Hand

2. März 2020

1.FC Bruchsal gibt sichergeglaubten Sieg in der Nachspielzeit aus der Hand

Das erste Spiel nach der Winterpause begann am Samstagmittag mit einer Gedenkminute anlässlich des 75. Jahrestages der Bombardierung Bruchsals am 1.März. Nach einer 2:0 Führung bis zur 90.Spielminute, musste man sich am Ende noch mit einem 2:2 zufriedengeben.

Der 1.FC, der nicht alle Stammkräfte an Bord hatte, tat sich schwer richtig ins Spiel zukommen, anders die Gäste, die von Beginn an hellwach waren. So hatte der Fortune Baltaci in der 17.Minute nach einer Ecke mit einem Kopfball die erste Chance. Ilhan scheiterte in der 19.Minute nur knapp mit einem Distanzschuss.
Beim 1.FC lief zu diesem Zeitpunkt nicht viel zusammen, leichte Ballverluste und Bälle, die nicht ankamen, sorgten dafür, dass man nie richtig Zugriff auf das Spiel bekam.
Chrisovalantis Terzopoulos, der für den verhinderten Yannick Merz zwischen den Pfosten stand, musste in der 23.Minute einen Freistoß der Gäste entschärfen.
Beim 1.FC blieben klare Möglichkeiten bis zum Halbzeitpfiff Mangelware.

Im zweiten Durchgang präsentierte sich ein anderer FC seinem Publikum. Fabian Geckle scheiterte in der 52. Minute nach einem Ball von Peric nur knapp und nur eine Minute später nutzte Daniel Schiek einen Patzer in der Heddesheimer Abwehr zum umjubelten 1:0.
Bei den Gästen war es jetzt wie beim 1.FC in Hälfte 1, plötzlich lief nicht mehr viel zusammen.
Beim 1.FC kam in der 64.Minute Alper Demirci für Fabian Geckle in die Begegnung. Nur fünf Minuten nach seiner Einwechslung wurde Demirci von Marcel Schwöbel im Strafraum unsanft gelegt, sodass Schiedsrichter Cedrik-Alexander Bollheimer auf den Punkt zeigte. Jan Malsam lies sich diese Chance nicht entgehen und erzielte mit einem platzierten Schuss das 2:0. Damit schien das Spiel gelaufen, dem war aber leider nicht so.
Evgeni Bortnikov kam in der 83.Minute noch für Dragan Peric ins Spiel. Die Gäste bäumten sich noch mal auf und wollten die drohende Niederlage so nicht akzeptieren. In der 90.Minute gelang der Anschlusstreffer für Heddesheim durch Lerchl nach einer Ecke. Trainer Mirko Schneider brachte noch Ricardo Martines in der 91.Minute für Jan Malsam, aber der Schlusspfiff kam noch nicht. Das Spiel lief weiter und die Gäste warfen alles nach vorne und wurden in der 90.+6 Minute nach einer Ecke mit dem 2:2 durch Baltaci belohnt.
Kurz danach dann der Schlusspfiff und lange Gesichter beim 1.FC.
Ein Punktgewinn, der sich wie eine Niederlage anfühlt, aber es geht weiter, und zwar schon nächstes Wochenende mit dem Spiel in Zuzenhausen.

Aufstellung 1.FC Bruchsal:
Terzopoulos (TW), Morilla Morito, Berecko, Diebold, Geckle (64.Min. Demirci), Jan Malsam, Walther, Peric (83.Min. Bortnikov), Schiek, Bozkurt, Schongar (79.Min. Dogancay)

Bank:
Bortnikov, Bediako, Demirci, Dogancay, Martines

Tore:
1:0 (53. Min. Schiek), 2:0 (69.Min. Malsam, Jan), 2:1 (90.Min. Lerchl), (90.+6 Min. Baltaci)

Trainer:
Schneider, Böhmer

Schiedsrichter: Cedrik-Alexander Bollheimer (Karlsruhe) – Dustin Mattern – Julian Rosenberger

NEU IM FANSHOP

Fanshop
Werbepartner