3. September 2020

Vermeidbare 1:2 Niederlage beim SV Linx

Im dritten Saisonspiel hat es den 1.FCB erwischt, mit 1:2 musste sich der Aufsteiger dem SVL im Hans Weber Stadion geschlagen geben. Nach Spielschluss waren sich aber alle aus dem Bruchsaler-Lager einig, dass die Niederlage vermeidbar gewesen währe.

Erneut musste Coach Schneider eine andere Startelf auf den Platz schicken. Berecko für den verletzten Cisse und Amelhaf, der seine gelb-rote Sperre abgesessen hat für Sahiti waren in der Startaufstellung. Anfangs tat man sich etwas schwer ins Spiel zu kommen und spielte einige unsaubere Pässe, die ihr Ziel nicht fanden. Aber mit der Zeit bekam man das auch in den Griff und schon wurde man gefährlich.
In der 32.Minute dann sogar die Führung für die Schneider-Truppe. Mohamed Amelhaf traf aus über 20 Metern zum 1:0, nachdem der Ball von der Unterkante der Latte hinter die Linie sprang und der Schiedsrichter-Assistent dem Schiedsrichter Jonas Brombacher (Kandern) dies gleich signalisierte. Jetzt sah es gut aus für den 1.FCB, der nur kurz vor der Halbzeit nochmals richtig in Bedrängnis kam, als SVL-Stürmer Marc Rubio freistehend über den Kasten von Yanik Merz köpfte.
Die Gastgeber, die bislang noch nicht punkten konnten in der noch jungen Saison kamen energisch aus der Pause und wollten sich nicht mit einer möglichen Niederlage abfinden. Beim 1.FCB war der Faden gerissen und der SVL übernahm immer mehr das Geschehen auf dem Platz. So hatte der SVL in der 50.Minute auch die erste gute Möglichkeit im zweiten Durchgang. In der 58.Minute war es dann soweit und Madihi erzielte mit einem Schuss in die rechte untere Ecke das 1:1.
Als Madihi in der 73.Minute nach einem Freistoß auch noch das 2:1 erzielte, war die Niederlage perfekt. Der 1.FC Bruchsal versuchte zwar noch mal alles und brachte noch Hajeck für Durst (74.Min.), Walther für Walica (76.Min.), Dogancay für Strobel (83.Min.) und Sahiti für Bediako (85.Min.) aber es sollte nicht sein an diesem Tag. Und so passte es auch, dass der vermeintliche Ausgleich wegen einer Abseitsposition nicht gegeben wurde.

Benny Schäfer der sportliche Leiter des 1.FCB meinte nach dem Spiel „Ich denk die Niederlage war nicht notwendig, wenn du 1:0 in Führung gehst und meines erachten auch nicht die schlechtere Mannschaft bist, musst du hier einfach was mitnehmen. Jetzt haben wir ein paar Tage, um neue Kräfte zu tanken und die sind extrem wichtig, da es in letzter Zeit sehr kräftezehrend war was wir geleistet haben. Wir wollen jetzt den Kopf freibekommen in den 10 freien Tagen und dann gegen Nöttingen gestärkt zurückkommen und schauen das wir was Zählbares holen, am besten drei Punkte“.

Aufstellung 1.FC Bruchsal:
Merz (TW), Morilla Morito, Berecko, Gessel, Strobel (83.Min. Dogancay), Amelhaf, Bediako (85.Min. Sahiti), Schiek, Durst (74.Min. Hajeck), Walica (C) (76.Min. Walther), Schongar

Bank: Nell (ETW), Karamanli, Walther, Dogancay, Sahiti, Zelic,

Trainer/in: Mirko Schneider

Schiedsrichter/in: Jonas Brombacher (Kandern)
Assistent/in I: Tobias Doering
Assistent/in II: Timo Bugglin

(BR-JOM-03.09.20)

NEU IM FANSHOP

Fanshop
Werbepartner