• Sieg im letzten Heimspiel gegen Meister Weinheim

  • 1.FC Bruchsal unterliegt nach 2x rot mit 1:2 in Zuzenhausen

  • FC verliert Spiel auf Augenhöhe in Durlach

  • 5:1 Pflichtspielsieg in Strümpfelbrunn

  • 1.FC Bruchsal-TuS Bilfingen 2:0

  • SG HD-Kirchheim-1.FC Bruchsal

  • Eindrucksvoller Sieg gegen den FV Fortuna Heddesheim

  • Deutlicher Auswärtserfolg in Viernheim

  • 1.FC Bruchsal erst in der Schlussphase erfolgreich

  • Mit leeren Händen zurück aus Durlach-Aue

  • Umkämpftes 1:1 im Derby gegen Friedrichstal

  • tsv reichenbach-1.fcb

  • 1.FC Bruchsal – VFB Eppingen 0:0

  • 1.FCB unterliegt knapp beim VFR Mannheim

    Stark verbessert gegenüber den Vorbereitungsspielen zeigte sich der 1.FC Bruchsal beim

  • 1.FCB im Asporta Bruchsal

    Co Trainer Peter Walch und 13 Spieler ....

  • 1.FC Bruchsal verpasst Titelverteidigung bei der Stadtmeisterschaft

  • Vorbereitung 2017

  • Stadtmeisterschaft 2017

    Am Sonntag isthttp://fcbruchsal.de/2017/01/01/stadtmeisterschaft-2017/ es wieder soweit, in der Sporthalle Bruchsal

  • Verdienter Heimsieg vor der Winterpause gegen den ASV Durlach

    Am frühen Sonntagmittag empfing der 1.FC Bruchsal im Sportzentrum den ASV Durlach

  • Individuelle Fehler kosten den Sieg

    Nach der Niederlage am letzten Wochenende beim Tabellenführer TSG Weinheim, wollte man beim 1.FC mit einem Sieg gegen den SV98 Schwetzingen zurück in die Erfolgsspur,

  • Serie gerissen, 1.FC Bruchsal unterliegt starken Weinheimer

    Nach sieben Siegen und nur ein Remis in Folge hat es den 1.FC Bruchsal im Spitzenspiel....

  • 1.FCB siegt nach holprigem Start klar gegen Zuzenhausen

    Bei bestem Wetter empfing der 1.FCB am Sonntagmittag im Sportzentrum den FC Zuzenhausen. Nach den letzten Spielen war die Ausgangslage

  • 1.FC Bruchsal – TSV Strümpfelbrunn

  • TuS Bilfingen – 1.FC Bruchsal

    Dominanter 1.FCB mit nächstem „Dreier“ Trainer Hicham Ouaki war schon vor Spielbeginn klar, dass es heute keinen Schönheitspreis in Bilfingen zu gewinnen gibt. Beide Clubs haben angeschlagene

  • 1.FC Bruchsal feiert Arbeitssieg gegen die SG HD-Kirchheim

    Einen hart umkämpften Arbeitssieg feierte der 1.FC Bruchsal am Samstagmittag gegen die SG HD-Kirchheim...

  • 1:1 in Heddesheim, 1.FCB stößt Fortuna vom Thron

    Eine teils hektische und verbissene Partie sahen die Zuschauer am Sonntagmittag im Heddesheimer Stadion. Der Gastgeber machte

  • TSV A.Viernheim chancenlos in Bruchsal, 1.FCB feiert dritten Sieg in Folge

    Bei nasskalten Temperaturen empfing der 1.FC Bruchsal am Samstagnachmittag den TSV A.Viernheim im Sportzentrum. Nach dem überraschend

  • FV Lauda unterliegt dem 1.FC Bruchsal klar

    Bislang war der FV Lauda zu Hause noch unbesiegt, doch am Samstag im Spiel gegen den 1.FCB hat es auch die Kicker aus dem Taubertal erwischt und das mehr als deutlich.

Nächste Spiele und letzte Ergebnisse
1. FC Bruchsal 4 - 2 TSG Weinheim
26. Mai 2017 - 21:30 Bericht
FC Zuzenhausen 2 - 1 1. FC Bruchsal
20. Mai 2017 - 17:00 Bericht
ASV Durlach 3 - 0 1. FC Bruchsal
17. Mai 2017 - 18:15 Bericht

1980
Leichte Verbesserungen in der B-Klasse der VfB als 5. und der TSV 08 als 7.

Der TSV 08 erhält den ehemaligen VfB-Platz als weiteren Sportplatz von der Stadt überlassen.

Auf Einladung des VfB spielt im Städt.Stadion der SV Waldhof Mannheim gegen den belgischen Meister FC Brügge.

Die TT- Mannschaft wird überlegen Badenligameister und steigt in die Oberliga auf. Der Neuzugang Walter Jock wird Kreismeister.

1981
Der TSV 08 als 7. und der VfB als 11. war das magere Ergebnis der Saison 80/81. Beim VfB überlegte man eine Fusion mit der DJK Bruchsal. Nachdem zum zweiten Male eine angedachte Fusion gescheitert war, legte G. Raab sein Amt als Vorsitzender nieder. Neuer Vorsitzender wurde Werner Stark.

Die Damenmannschaft des TSV 08 wurde Meister der Bezirksklasse Karlsruhe und stieg in die Badenliga auf.

Die Tischtennismannschaft unterliegt im BTTV-Finale knapp dem DJK Käfertal

1982
Aus der Saison 81/82 sind nicht die Platzierungen VfB (5.), TSV 08 (11.) sondern das Ergebnis der Partie TSV 08 gegen VfB in Erinnerung.

Der VfB führte nach 50 Minuten bereits mit 5:0 und jeder rechnete mit einer Schlappe für den TSV 08, als dieser den Spieß wendete und am Ende noch ein 5:5 erreichte.

Die Tischtennisabteilung veranstaltete vor 1200 begeisterten Zuschauern in der Bruchsaler Sporthalle die Secretin-Show.
Die Damenmannschaft des TSV 08 konnte die Klasse leider nicht halten und stieg wieder in die Bezirksklasse ab.

1983
Beide Vereine mischten bis zum Rundenschluß kräftig um die Meisterschaft mit. Der TSV 08 wurde am Ende 3. vor dem VfB der den 4. Platz belegte.
Der TSV 08 feierte mit einem Festakt im Saal der Hofkirche sein 75jähriges Jubiläum.
Bei den Stadtmeisterschaften nichtfußballspielender Vereine nahmen 36 Vereine teil. Die ehemalige Badenligamannschaft des VfB, die Anfang der
70er Jahre zerfiel, fand nun als Team „Holzlumpen“ wieder zusammen und gewann den Pokal ungeschlagen. Der Erfolg sollte bis 1986 viermal wiederholt werden.

1984
Am Ende der Saison 83/84 stand der VfB wieder an der Tabellenspitze. Da die Tordifferenz nicht zählte, kam es am 20.Mai zum Entscheidungsspiel gegen den punktgleichen TSV Oberöwisheim. In der Regenschlacht von Langenbrücken unterlag man wiedereinmal vor 1200 Zuschauern nach Verlängerung mit 2:3.
Zum 85jährigen Jubiläum veranstaltete der VfB ein Spiel zw. einer Stadtauswahl und der Bundesligamannschaft des KSC (1:11).
Der TSV 08 errang den 11.Platz, die 2.Mannschaft gewinnt jedoch die Reserverunde
Neuzugang Uwe Griesinger wird Tischtennis-Kreismeister.

1985
Nach 7 Jahren B-Klasse war es soweit, der VfB kehrt in die A-Klasse zurück
Die Meisterschaft gelang mit nur 3 Niederlagen (2 davon gegen den Lokalrivalen TSV 08. (am Ende 4.) in 28 Spielen. Die Meistermannschaft unter Trainer Aldinger spielte mit: Konrad, Ungerer, Dordevic, U. Hagmann,
P. Hagmann, U. Brettschneider, J. Brettschneider, Förderer, Bickel, Brüstle, Spengler, Dreilich, U.Schmitt, Schäfer, Jäger, v.Kiparski und Seeburger.
Die TT-Mannschaft steigt in die Badenliga ab.

1986
Im ersten A-Klassen Jahr spielt der VfB lange Zeit in der Spitzengruppe mit und wird am Ende 3. Der TSV 08 kann dagegen an die guten Platzierungen der Vorjahre nicht anknüpfen und wird nur 13 in der B-Klasse.
Werner Stark wird Bürgermeister und muß deshalb seinen Vorstandamt frei machen. Sein Nachfolger wird Ulrich Pierro.
Die Tischtennisabteilung führt die deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren durch.

Die 2 Mannschaft wird überlegen Bezirksligameister.
Am 8. Oktober feiert die TT-Abt. ihr 40jähriges Jubiläum.

1987
Der VfB wird in der A-Klasse 7., der TSV 08 in der Kreisliga B 12.
Der VfB führt zum ersten Male ein Hallenfußballturnier für 1. Mannschaften um den von der Stadt Bruchsal gestifteten Schloßpokal durch. Turniersieger wird der Landesligist FC Östringen.
Dieter Wüste erringt bei den badischen Seniorenmeisterschaften 4 Titel.
Beide Vereine nehmen erfolgreich am 1. Bruchsaler Schloßfest teil.

vfb1987

1988
Nach dem Abstieg des SV 62 aus der Bezirksliga wird der VfB durch einen 3.Platz nach 10 Jahren bester Kernstadtverein. Der TSV 08 belegt den 7. Platz.
Die 1. TT-Mannschaft markiert ihre dritte Badenligameisterschaft und steigt in die Oberliga Baden-Württemberg auf. Der VfB erhält von der Stadt die Erlaubnis die Banden im Städt. Stadion zu vermarkten und beginnt so einen wesentlichen neuen Finanzierungszweig zu erschließen.

Am 02. August findet ein Spiel des Karlsruher SC gegen die Nationalmannschaft von China zu Gunsten der Restaurierung der Peterskirche statt.

1989
Mit nur drei Niederlagen gelingt dem VfB nach 14 Jahren die Rückkehr in die mit der 2. Amateurliga vergleichbaren heutigen Bezirksliga.
Die Meistermannschaft spielte unter Spielertrainer Werner Teufel mit:
J. Brettschneider, K. Berger, J.Himmler, P.Laska, P. Hagmann, J.Autenrieth, H.Bader, U.Brettschneider, T. Polzer, V. Bader, U.Schmitt, A. Metzger und Horvath.

Der TSV 08 belegte in der B-Klasse Rang 15.
Sensation auch bei der TT-Mannschaft. Sie wird nicht nur Meister der Oberliga Baden-Württemberg, sondern durch ein 8:8 im Entscheidungsspiel gegen Steiner Bayreuth durch das bessere Satzverhältnis auch der Aufstieg in die Regionalliga Süd, der zweithöchsten deutschen Spielklasse. Den Erfolg kompletiert die 2 Mannschaft mit dem Aufstieg in die Verbandsliga.

1990
Der VfB erreicht in der Bezirksliga Platz 7. Der TSV 08 wird 14.
Ab der Spielzeit 1990/91 erhält der Fußballkreis Bruchsal eine eigene Bezirksliga mit 16 Mannschaften.

Die 1. Mannschaft der TT-Abteilung scheitert in der Regionalliga und fällt auseinander.
Am 20. Juli stirbt unerwartet der langjährige Geschäftsführer des VfB Heinz Hermann.

1991
Im dritten Anlauf gelingt die Fusion zw. TSV 08 und VfB. Ab dem 01. August trägt der Fusionsverein den Namen 1.FC Bruchsal 1899 e.V.
8 Jahre vor dem 100jährigen Jubiläum kehrt man mit der Namensgebung zu den Wurzeln des FC 1899 zurück und zeigt mit dem Zusatz „Erster“, daß man nicht nur der älteste Fußballverein Bruchsals sondern des gesamten Sportkreises Bruchsal ist. 1.Vorsitzender des 1.FC wird Ulrich Pierro, der Vorsitzende des TSV 08 Roland Weiß wird sein 1. Stellvertreter.

fusion1991

Der 1.FC erhält ein neues Logo und gründet einen Sponsorenkreis mit 11 Sponsoren.

Das letzte Spieljahr unter den alten Vereinsnamen beendet der VfB als 12. der Bezirksliga Bruchsal und der TSV 08 als 14. der B-Klasse.
Die 1. TT-Mannschaft steigt aus der Badenliga ab, erhält aber mit dem Jugendteam Dirk Fetzner, Christian u. Benny Gerold sowie Taner Ölmez neue Hoffnungsträger, die sich mit dem 1.FC gezielt auf die dt. Jugendmeisterschaften vorbereiten.

1992
Das Jahr 1 des 1.FC bringt vor allem in der Jugend dem neuen Verein eine Spitzenposition im Fußballkreis. Die beiden Aktivitäten erreichen einen 10 Platz in der Bezirksliga und einen 13. Platz in der B-Klasse.
Die TT-Crew mit den Gebrüdern Gerold, Dirk Fetzner und Taner Ölmez werden „Deutscher Jugendmeister“ und danach Sportler des Jahres in Bruchsal.

1993
Die 1. Mannschaft unter Trainer M.Rohbach spielt in der Spitzengruppe der Bezirksliga mit und wird am Ende fünfter. Auch die 2.Mannschaft kann sich stabilisieren und wird neunter .
Im Tischtennis ist es das Jahr des Benny Gerold. Benny wird süddeutscher Meister, deutscher Meister, gewinnt die Bronzemedaille bei den Europameisterschaften und wird natürlich in die Schülernationalmannschaftberufen.

Im selben Jahr wird er Profi und verläßt den 1.FC Bruchsal in Richtung Würzburg.

1994
Der Umzug vom Städt. Stadion in den neu hergerichteten Platz vor dem Clubhaus hat sich bewährt. Die 1. Mannschaft erreicht in der Bezirksliga die Vizemeisterschaft. Sie berechtigt zur Relegation um den Aufstieg in die Landesliga. Gegner ist in Gölshausen der TuS Bilfingen. Der Fluch der Entscheidungsspiele überträgt sich vom VfB auf den 1.FC, man unterliegt unglücklich mit 0:2.
Die 2.Mannschaft ist ebenfalls erfolgreich und belegt in der B-Klasse einen hervorragenden 4. Platz.
Die 1.TT-Mannschaft steigt ohne die Gerold-Brüder in die Verbandsklasse ab. Die Seniorenmannschaften gewinnt aber ihren 1. bad. Meisterschaft.
E.Beyerle holt bei seinem ersten nationalen Seniorenauftritt in Flensburg im Einzel die Bronzemedaille.

1995
Der Erfolg des Vorjahres kann nicht wiederholt werden, die 1 Mannschaft belegt am Ende Rang 8 und die 2. Mannschaft Rang 6.
Die Erfolge der TT-Abt. lagen im Seniorenbereich. Die bad. Mannschafts-meisterschaft wurde verteidigt und E.Beyerle wird im Doppel in Solingen deutscher Vizemeister. Riesenerfolg im Doppel für Dieter Wüste, bei den Senioren-Europameisterschaften in Wien wird er Vize-Europameister.

1996
Im Fußballkreis Bruchsal wird eine C-Klasse gegründet, in der im Gründungsjahr die Reservemannschaften der Bezirksliga spielen.
Die beiden Mannschaften des 1.FC belegen in der Bezirksliga bzw. B-Klasse jeweils den Rang 10.
Nachdem der DJK-Bruchsal endgültig vom Fußball zurückgetreten ist, beschließt die Vorstandschaft des 1.FC die Sportanlagen im „Mittleren Schloßgarten ganz aufzugeben und den gesamten Sportbetrieb in das Sport-zentrum zu verlagern.
Die TT-Senioren gewinnen zum dritten Male in Folge den bad. Mannschafts-titel, bei den „Süddeutschen“ in Buchen belegen sie Platz 3 und bei den „Deutschen Meisterschaften“ in Döbeln ereichen sie Platz 6. Edi Beyerle gewinnt bei den nationalen Titelkämpfen im Doppel die Silbermedaillen und bei den Weltmeisterschaften in Lillehammer (Norwegen) gewinnt sowohl er, wie auch Dieter Wüste die Bronzemedaille. Am 05. Oktober feiert die TT-Abteilung im Ehrenbergsaal ihr 50jähriges Bestehen.

1997
Mit einer verjüngten Mannschaft kämpft die „Erste“ unter dem Trainer Rolf Haag lange gegen den Abstieg, erreicht aber zum Schluß einen sicheren Rang 12. Die 2. Mannschaft kann ihren 10 Platz vom Vorjahr wiederholen.
Für die neue Verbandsrunde meldet der 1.FC Bruchsal als erster Verein des Fußballkreises eine 3. Mannschaft für die C-Klasse an.
Die A-Jugend steigt in die Landesliga auf und die B-Jugend setzt sich gegen den KSC durch und erreicht den Aufstieg in die Verbandsliga.
Die finanzielle Lage der Stadt Bruchsal macht zukünftig eine Pflege des Sportzentrums auch gegen Entgelt nicht mehr möglich. Der 1.FC ist deshalb gezwungen die Pflege der Plätze und des Sanitärgebäudes selbst zu übernehmen. Mit der Einstellung von Platzwart und einer Person zur Reinigung des Sanitärgebäudes wird der 1.FC Bruchsal zum Arbeitgeber.
Der traditionelle Rosenmontagsball wird erstmals zum Verlustgeschäft und der Vorstand beschließt nach 30 Jahren die Aufgabe dieser Veranstaltung.
Die Wanderabteilung des 1.FC Bruchsal wird nach 22 Jahren aufgelöst.
Die Senioren-TT-Mannschaft erringt den 4. bad. Mannschaftsmeistertitel.
Am 19. Juli stirbt 94jährig der Ehrenvorsitzende Friedrich Kretz.

1998
Die 1. Mannschaft erwischt einen totalen Fehlstart in die neue Saison und nach 7 Spielen gibt Trainer Haag frustriert auf. F.Polzer springt ein und übernimmt als Interimstrainer. Er führt die Mannschaft aus den Abstiegsplätzen und ab Februar unter dem neuen Trainer D. Pflaum ereicht man sogar noch einen hervorragenden 6. Platz. Die 2 Mannschaft kämpfte ebenfalls eine geraume Zeit gegen den Abstieg und wurde am Ende 12.
Die Dritte belegte in ihrer ersten Saison einen ausgezeichneten 7. Platz.

A- und B-Jugend konnten sich in Ihren Klassen nach anfänglichen Problemen hervorragend etablieren und belegten sehr gute Mittelplätze. Bei den D und E-Jugendlichen wurden sämtliche Mannschaften (D1,D2 und D3, sowie E1 und E2) Staffelmeister.

Die TT-Senioren wurden zum fünften Male in Folge bad. Mannschafts-meister. Dank Neuzugang D. Martus, der während der gesamten Verbandsrunde ungeschlagen bleibt, gelingt der 1. Mannschaft der Auftstieg in die Verbandsliga.

1999
Der 1.FC Bruchsal feiert sein 100jähriges Vereinsjubiläum.
Höhepunkte sind:
Die Geburtstagsfeier am 10. Juli mit der Ministerin für Kultur und Sport des Landes Baden-Württemberg Anette Schavan im Bruchsaler Schloss.
Die Ausstellung „100 Jahre Fußball in Bruchsal“ in der Sparkasse.
Der „Jahrhundert-Abend“ im voll besetzten Bürgerzentrum.
Das Festbuch „100 Jahre Kunst am Ball“.

Nach einer Zittersaison belegt die 1. Mannschaft den 12.Platz. Die 2. Mannschaft wird 8 und die Dritte 7.

AUSSTATTER & TRIKOTSPONSOR

Adidas.full
schlenker.full
Kraichgau.full

UNSERE PLATINPARTNER

kistenberger.full
staiger_gruppe.full
fraenkle_pfirrmann.full
asporta
hardenberg
grub.full

FUSSBALLCAMP

NEWS PER E-MAIL ABONNIEREN

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um FC-News zu abonnieren...

Werbepartner